25.10.12 14:55 Uhr
 1.851
 

"Völlig entstellt": "Black Eyed Peas"-Sängerin Fergie spricht über Crystal-Meth-Sucht

Die Sängerin der erfolgreichen Popgruppe "Black Eyed Peas" sprach zum ersten Mal offen über ihre Drogenvergangenheit.

In der Talkshow von Oprah Winfrey gestand Fergie ein, früher von Crystal Meth abhängig gewesen zu sein.

Man sehe noch heute die Auswirkungen der gefährlichen Droge an ihrem "völlig entstellten Gesicht", so die 37-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sucht, Fergie, Black Eyed Peas, Crystal
Quelle: unterhaltung.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 15:06 Uhr von Exilant33
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß worauf Du hinaus willst, das wird nicht Funktionieren tara! Euch Trollen gehen echt nicht die Ideen aus, oder ?!!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 17:04 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@trara
Drogen sind doch frei käuflich.

Prost!
Kommentar ansehen
25.10.2012 23:52 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da werden schon recht viele Existenzen zerstört, aber die Leute kaufen das Zeug ja auch ... ist wie mit dem Alkohol und den Zigaretten.

Als Kind wusste ich dass das Zeug den Körper kaputt macht und alle anderen wussten das auch, nur war es ihnen egal da sie damit "cool" wirkten.

Wenn es Menschen (Erwachsene) geben würde die sich sowas in den Ars*h stecken würden die das auch machen ... es würden auch alle als normal auffassen da es ja so viele machen, jemand der das nicht kennt schaut sich das an und muss lachen.
Das zum Mund führen ist da aber nicht so viel anders.


Was noch lustig ist:
- Um die Abhängigkeit nicht wie eine Abhängigkeit aussehen zu lassen werden Spitznamen für die Zigaretten / Alkohol und der resultierenden Tätigkeit vergeben.
- Alkohol-kranke Menschen versuchen auch möglichst nicht alleine zu trinken, denn dann müssten sie sich ja eingestehen dass sie Drohenabhängig sind.
Kommentar ansehen
27.11.2012 01:21 Uhr von hulk0991
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man sieht ihr ihre Meth-Vergangenheit definitiv an. Hatte mich schon gewundert ob man auf natürlichem Weg überhaupt so eine Hackfresse bekommen kann, da hat mich meine Intuition wohl nicht getäuscht

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?