25.10.12 09:31 Uhr
 24.250
 

Nach iPad-4-Vorstellung: Apple-Nutzer fühlen sich betrogen

Vor Kurzem hat der Computer-Hersteller auf einer Veranstaltung einige neue Geräte vorgestellt. Neben dem iPad mini wurde auch das iPad 4 vorgestellt.

Doch gerade das neue iPad 4 sorgt bei vielen Apple-Fans für Frustration. Grund dafür ist, dass es noch nicht mal sechs Monate her ist, dass das iPad 3 präsentiert wurde.

So schrieb zum Beispiel ein User im Apple-Forum: "Ich fühle mich von Apple betrogen. Jetzt das iPad 4? Nachdem ich über 700 Dollar für mein ´neues altes iPad´ bezahlt habe? Das war kein guter Zug von Apple und ich bin nicht der einzige, der so denkt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPad, Nutzer, Vorstellung
Quelle: handy.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 09:43 Uhr von Mecando
 
+191 | -13
 
ANZEIGEN
"Ich fühle mich von Apple betrogen. Jetzt das iPad 4? Nachdem ich über 700 Dollar für mein ´neues altes iPad´ bezahlt habe? Das war kein guter Zug von Apple und ich bin nicht der einzige, der so denkt."

Und das ist der Grund warum ich von solchen Vollhonkfanboys nichts halte, und warum div. Marken und deren Anhänger einen entsprechenden Ruf genießen.

Macht das jetzt sein Pad schlechter? Hat es jetzt plötzlich weniger Leistung/Features als beim Kauf? Nein? Worüber regt es sich dann auf?
Weil er noch einige Zeit hätte warten können und sich dann ein ´besseres´ geholt hätte? Dann sollte man sich generell keine Technik kaufen, die veraltet wie im Fluge...

Bleibt also nur der Umstand, das er nicht das coolste neuste beste tollste schnellst tuffigste hippste Pad von Apple hat...

Fanboy...
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:53 Uhr von Iruc
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Immer das gleiche...

Man sollte sich das kaufen was man benötigt ( oder denkt zu benötigen) und das zu dem Zeit an dem an es benötigt. Aber wer so argumentiert, dass er dann nicht mehr das neuste hat obwohl er 700€ ausgegeben hat, der wurde ganz zurecht ausgenommen. Von der Leistung und den Features reicht den meisten ein Ipad 1 oder 2 oder ein Handy oder ein Taschenrechner......
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:59 Uhr von Major_Sepp
 
+27 | -5
 
ANZEIGEN
Apple macht sich wieder unbeliebt! Darin sind sie komischerweise seit Jobs Tod besonders effektiv, oder kommt mir das nur so vor?

Natürlich wird das iPad 3 nicht dadurch schlechter, dass ein Nachfolger vorgestellt wurde. Ich kann dieses Gefühl jedoch nachvollziehen. Wenn man einen Haufen Geld dafür hin legt das beste auf dem Markt erhältliche Gerät zu bekommen, will man auch dass das eine ganze Weile top aktuell bleibt.

Immerhin sind ja auch die Preise für das 3er Modell kaum gesunken, man zahlt also den vollen Preis für ein "veraltetes" Gerät. Und es ist eben veraltet wenn der Nachfolger raus kommt.

Was mir aber in diesem Zusammenhang besonders aufgefallen ist, dass die Präsentation des iPad 4 im Gegensatz zu allen Events zuvor gar nicht so wirklich medienpräsent war. Klar konnte man überall Artikel darüber lesen, aber das Pad war nicht das alleinige Thema auf jeder News-Seite.

Könnte das der Anfang vom Ende des Hypes sein?
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:05 Uhr von der_robert
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
"Könnte das der Anfang vom Ende des Hypes sein?"

^^ ja bitte! - Solangsam geht mir der shice echt aufn Sack, über nichts anderes wird so viel Wind gemacht wie um die Tablets von Apple. Gleiches gilt für dieses Drecks Windows 8.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:15 Uhr von Flutlicht
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob man immer das Neueste haben müsste.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:25 Uhr von SN_Spitfire
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Schon krass, was einem Apple-User da vorgelegt wird.
Die Unterschiede sind ja nur der Prozessor, eine höhere Kameraauflösung und der "neue" Lightning Anschluss.
Das wars!
Also ich hätte nur wegen dieser Ausstattung nichtmal ansatzweise daran gedacht, gleich einen Nachfolger zu präsentieren, zumal soll es ja angeblich laut Apple nur DAS iPad sein und kein 4er. Es ist dann wohl eher ein iPad 3.1 als ein 4er
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:26 Uhr von king8
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
Es geht doch gar nicht darum das aktuellste iPad zu haben, sondern um dem Anschaffungswert der sofort sinkt, wenn ein neues Produkt vorgestellt wird.

Würde mich auch ärgern, wenn ich mir einen neuen Golf kaufe und ein Jahr später kommt der Nachfolger, zack verliere ich 10.000€ Verkaufswert
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:27 Uhr von jo-82
 
+25 | -9
 
ANZEIGEN
Äppel-Produkte werden nicht wegen den Funktionen gekauft, sondern weil sie ein überteuertes Statussymbol darstellen.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:36 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
SN_Spitfire

Stimmt, man hätte einfach das iPad 3 in einer aktualisierten Version weiter verkaufen können. Einfach den neuen Anschluss dran (um den geht es ja hauptsächlich) und gut ist. Den neuen Prozessor und die Kamera hätte man sich getrost noch aufsparen können. Dann wäre sich auch keiner ver"apple"t vor kommen.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:36 Uhr von Alice_undergrounD
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
"Ich fühle mich von Apple betrogen. Jetzt das iPad 4? Nachdem ich über 700 Dollar für mein ´neues altes iPad´ bezahlt habe? Das war kein guter Zug von Apple und ich bin nicht der einzige, der so denkt."

haha, damit outet er sich doch, dass es ihm nur darum geht das neueste zu haben. solche pfeiffen sollte man öffentlich an den pranger stellen :D wetten der hat ne viel zu grosse schwarze brille, ein baseballcap, ist unrasiert, klein, fett, trägt viel zu enge hosen und stinkt. ausserdem hat er kopfhörer auf und trägt im winter so ne dämliche glänzende pastikjacke, die sich nicht entscheiden kann ob sie ein müllsack oder eine bettdecke sein will.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:37 Uhr von Silent_Santa
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das scheint momentan aber irgendwie gängig zu sein, dass ein Anbieter was "neues" rausbringt und erstmal wieder nen haufen Leute sich melden die darüber angepisst sind.
Seis das Galaxy S3 Mini (zu teuer) oder das HTC One X+ (zu kurzer zeitlicher Abstand) oder eben das iPhone 5 (nicht innovativ genug) .... die reihe könnte man unendlich weiter führen.
Ich kann vertsehen dass einem das irgendwie aufstößt...aber so schnelllebig ist die IT Welt nunmal... und wer erwartet 2 Jahre das "neuste" auf dem Markt zu haben, sollte lieber in Neuwagen investieren als in Unterhaltungselektronik...
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:40 Uhr von Peter323
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@jo-82

Neues Auto für 100.000 Euro, nen neues Boot oder Haus iss ein Statussymbol --- aber ein Handy oder Tablet für lächerliche 600€, das selbst die ärmsten in Deutschland regelmäßig vorzeigen, sehe ich mit Sicherheit nicht als Statussymbol an.

Apple baut gute Produkte und sind erfolgreich, aber ein Statussymbol ist es nun wirklich nicht!
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:41 Uhr von king8
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@jo-82

Das sind so Aussagen...

Also schau dir Werbeagenturen an, die arbeiten immernoch zu 95% mit MAC... und die kaufen das sicher nicht als Statussymbol...
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:47 Uhr von Alice_undergrounD
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@ king8

naja...eine grafikdesignerin meinte mal, dass man quasi gezwungen sei, mit einem mac zu arbeiten, obwohl man einen windows pc vll sogar bevorzugen würde, weil die kunden es erwarten. wenn man dann mit einem windows-pc antanzt wirke das unprofessionell...
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:56 Uhr von Silent_Santa
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD

sorry, aber das ist ja wohl der größte Schwachsinn...
Wenn ein Designer irgendwo antanzt, dann nur vor Leute die davon keinen Plan haben... und denen ist auch scheiss Egal was der für ne klimperkiste unterm Arm trägt.
Wer einen Mac hat, weiß auch warum.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:57 Uhr von king8
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD

Unprofessionell ist dann die Haltung der Personen, die sowas meinen, wahrscheinlich sitzen die dann mit Ihrem Starbucks-Cafe daneben....
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:58 Uhr von Hidden92
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Major_sepp
"Was mir aber in diesem Zusammenhang besonders aufgefallen ist, dass die Präsentation des iPad 4 im Gegensatz zu allen Events zuvor gar nicht so wirklich medienpräsent war. Klar konnte man überall Artikel darüber lesen, aber das Pad war nicht das alleinige Thema auf jeder News-Seite."

Über das Teil hab ich auch im vorraus nirgendwo was gelesen, überall nur iPad Mini. Na wir werden sehen, ob Apple jetzt doch langsam aber sicher wieder bergab steigt. (Mich würds freuen)
Kommentar ansehen
25.10.2012 11:09 Uhr von Silent_Santa
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Hidden92

Warum würde dich das freuen?

Ohne die entwicklung des iPhones wären gestengesteuerte Smartphones nie so schnell auf den Markt geworfen wurde. (Ich bin sicher du erinnerst dich noch daran wie "touch" ausgehesen hat vor dem ersten iPhone.
Einen Tablett Markt gab es quasi nicht.....
Diese ganze Heimmultimedia Vernetzungskiste, ist überhaupt erst dadurch ins Licht gerückt, dass Apple angefangen hat seine Geräte miteinander "sprechen" zu lassen.
Den ersten Denkanstoß in die Richtung gab in den meisten Fällen Apple... Unabhängig davon ob es heute gleichwertige oder gar bessere Lösungen gibt.
Aber so ist das.... sobald eine Firma mit ihrem Kontrakurs erfolg hat und groß wird, mehren sich auch die Zahl der Leute denen das dann alles zu Mainstream ist.
Kommentar ansehen
25.10.2012 11:21 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Silent_Santa

Da hast du allerdings Recht, man muss aber auch dazu sagen dass Apple seinerzeit mit dem Rücken zu Wand stand. Hätte da nicht dringender Handlungsbedarf bestanden gäbe es heute wohl noch nicht den großen Markt für Mobilgeräte...

Mittlerweile ist aber sehr wohl alles Mainstream. Die Geräte wurden nach den großen "Revolutionen" 2006 und 2010 nur noch an aktuelle Gegebenheiten angepasst.
Kommentar ansehen
25.10.2012 11:43 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@ Silent_Santana

das ist genauso viel schwachsinn, wie du einen 3 sternekoch am tiefkühl-regal von aldi sehen wirst, wie er für sein restaurant einkauft...

@ king8
"Unprofessionell ist dann die Haltung der Personen, die sowas meinen, wahrscheinlich sitzen die dann mit Ihrem Starbucks-Cafe daneben...."

richtig, deswegen gehn sie ja zum grafikdesigner und machens nicht selbst...
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:01 Uhr von Suicide-King
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Und die Leute kaufen es doch!"
Selbst wenn Apple jedes Quartal ein neues iPad, iPod, iPhone, iDiot, iMac usw. auf den Markt werfen würde. Appel hat seine Lemminge gut dressiert, dass immer nur das neuste auch das ist was man persönlich haben will.
Noch haben die Dinger von Apple einen hohen Wiederverkaufswert. Wer sich ein iPad 4 kaufen will und ein neues iPad hat, wobei jetzt die Lächerlichkeit des gewählten Namen für das iPad der dritten Generation erst richtig zum Vorschein kommt, der sollte es noch vor dem Erscheinungstag versuchen zu verkaufen. Denn jetzt bekommt man noch recht viel Geld für ein iPad der dritten Generation.
Wobei der Name vielleicht doh nicht so blöd ist. Man stelle sich mal vor: Ein Kunde geht in den Laden und sagt zum Verkäufer: "Ich will das neue iPad!" Und dann bekommt er ein iPad der dritten Generation.
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:26 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mir wäre es vollkommen wurst - hauptsache das Gerät macht seine Arbeit. Und deshalb stehen bei mir auch einige 10 Jahre alte Siemens-Schleppis, weil die auch noch eine Auftragsliste oder Bearbeitungsliste anzeigen können.
Aber beim iPad hätte ich Sorge ob ich nach > 5 Jahren noch einen Akku selber austauschen kann.
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:35 Uhr von MacGT
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin Apple User und fühle mich nicht betrogen, was mache ich falsch? Warum bitte fühlt man sich betrogen, wenn ein Nachfolgegerät erscheint? Das dies passieren wird ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Wird das eigentliche Geräat schlechter, wenn ein neues erscheint? Mein iPad (first Gen) funktioniert trotz 3 Nachfolgemodellen noch genau so gut, wie am ersten Tagen noch genau so gut und erledigt seine Aufgaben noch immer wie es soll.. Wo genau liegt jetzt das Problem?
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:43 Uhr von thabowl
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Apple User =D
man muss sich einfach über sie lustig machen ^^
Kommentar ansehen
25.10.2012 13:06 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hehe....

http://theoatmeal.com/...

Schon scheisse wenn 6 Monate später ein doppelt so schnelles rauskommt und man vieleicht erst vor kurzem das "neue" iPad 3 gekauft hat ^^

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?