25.10.12 09:19 Uhr
 2.580
 

US-Wahlen: Texas spricht offene Drohung gegen Wahlbeobachter der OSZE aus

Man könnte versucht sein, an die Drohgebärden eines totalitären Staates zu denken, wenn man die aktuelle Drohung des Generalstaatsanwalts von Texas, Greg Abbott, in Richtung der Wahlbeobachter der OSZE hört.

Sollten sich die Wahlbeobachter der OSZE/ODIHR einem Wahllokal um nur 100 Fuß nähern, könnte dieses als krimineller Akt gewertet werden, so Abbott in einem aktuell verfassten offenem Brief an die Friedensorganisation.

Die OSZE, die geplant hatte, 44 Wahlbeobachter bei den US-Wahlen einzusetzen, hat sich nun bei US-Außenministerin Hillary Clinton beschwert. Eine Strafandrohung für OSZE/ODIHR-Beobachter sei nicht zu tolerieren, so ODHIR-Chef Janez Lenarcic.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROBKAYE
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Texas, Drohung, Wahlen, OSZE
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.10.2012 09:19 Uhr von ROBKAYE
 
+37 | -5
 
ANZEIGEN
Und nun sag mir noch mal jemand, dass die USA sich nicht in einen totalitären, undemokratischen Staat verwandeln... Ich fass´ es einfach nicht und mir fehlen die Worte!
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:46 Uhr von Flugrost
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn dir da schon die Worte fehlen, dann schau mal da:
http://truth-out.org/...
Und in eine Firma für e-Voting Machines investiert man sicher nicht, weil man mit Wahlmaschinen die grosse Kohle machen kann!!!

[ nachträglich editiert von Flugrost ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:48 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Flugrost:
Habe vor 10 Minuten bereits eine News über genau dieses Thema verfasst, die noch in der Checkerschlange steckt... ;-)

http://www.shortnews.de/...



[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:48 Uhr von Urrn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ROBKAYE: Texas =/= USA.

Wieso ist Föderalismus, der amerikanische zumal, so schwer zu verstehen...

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:51 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Urrn
Was haben die Präsidentschaftswahlen, die das Land insgesamt betreffen, mit Föderalismus zu tun? *gähn*
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:54 Uhr von Urrn
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE:

Du hättest die Quelle lesen können. Es geht um Texas - was in den anderen 49 Staaten los ist, ist nicht Gegenstand der Diskussion. Aber ich sagte ja bereits, Förderalismus zu verstehen scheint enorme Denkanstrengungen zu erfordern...

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:59 Uhr von ROBKAYE
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Urrn
Trotzdem könnte Texas alleine bei der Wahl ein Zünglein an der Waage darstellen, wenn es um die Wahl des neuen Präsidenten geht. Und wenn dort beschissen wird, wie es damals bei Bush in Florida geschehen ist, dann reicht Texas aus, um die Wahl "ad absurdum" zu führen... klingt verdammt logisch...und ist es auch...

Und nun erkläre mir bitte den tiefen Sinn dahinter, weshalb der Generalstaatsanwalt von Texas nicht will, dass die OSZE die Wahlen überwacht?

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:59 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja schon eine fragwürdige Aktion, vermutlich nicht mal zulässig, wenns um einen demokratischen Staat geht, oder nicht ? Was wohl die Wähler dazu sagen ^^
Kommentar ansehen
25.10.2012 11:30 Uhr von Shaft13
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sagt der Staatsanwalt denn sowas überhaupt?

Die Reps könnten als Präsikandidat doch Donald Duck oder Goofy aufstellen und in Texas würden die meisten dann den Rep Kandidat wählen.

Also warum stört dem Kerl die OSZE Beobachter??
In Texas muss man nichts fälschen,da dort eh jeder bei den Reps ein Kreuz macht,ohne sich den Namen daneben anzuschauen.

Würde auf dem Wahlzettel neben Republikaner = Obama stehen,würde Obama mit großer Mehrheit Texas gewinnen und alle Rep Wähler doof aus der Wäsche schauen :D
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:26 Uhr von Marduk201
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE

... in einen totalitären, undemokratischen Staat verwandeln ...

Verwandeln? Die sind doch schon längst dort angekommen!
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:32 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Shaft
"In Texas muss man nichts fälschen,da dort eh jeder bei den Reps ein Kreuz macht,ohne sich den Namen daneben anzuschauen."

Das hab ich mir auch gedacht, der Bush hat dort doch auch nen Wohnsitz....ging diese Idee etwa von Leuten der Demokraten aus ?

Wäre kein gutes Bild für sie, in meinen Augen...aber wenns Obama hilft, werd ich mal nicht meckern....der wird es schon demokratisch entschieden haben lol
Kommentar ansehen
25.10.2012 13:06 Uhr von damagic
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wer nichts zu verbergen verbietet auch keine beobachter!

im gegenteil, wäre es doch positive werbung wenn man die damen und herren medienträchtig bittet, sich das ganze "spektakel" genauer anzuschauen... aber die geschichte wird sicher auch wieder "irgendwie" zurechtgebogen... -.-
Kommentar ansehen
25.10.2012 14:35 Uhr von alexanderr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück sind die Politiker in Amerika so ehrlich - da brauch man keine Wahlbeobachter.
In Russland -! daaa brauch man Wahlbeobachter. Jaaajaaaa.
Kommentar ansehen
25.10.2012 15:53 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kennt ihr die "Palmblattbibliotheken" ?

Ich hab seit einigen Jahren einen Auszug davon, da wird die ganze Zukunft darin beschrieben...die Wirtschaftskrise wurde vorrausgesagt im richtigen Jahr usw....wenn das stimmt was hier steht und das Ding hat bei allem Recht behalten bis jetzt, dann bricht bis zum Ende des Jahres die Wirtschaft in den USA komplett zusammen und Bürgerkriegsähnliche Zustände werden herrschen.

Naja, das Jahr ist ja bald rum, aber hier steht was vom spätem Herbst...hm. Die Kacke soll bis 2017 dampfen, wenn das stimmt....Deutschland solls danach dann auch erwischen...

Hab den Zettel gerade wieder in einer Schublade gefunden, als ich nen Kollegen anrufen wollte....

Ich kuck mal ob ich ne Ausgabe im Netz davon finde....Nostradamus ist ein Witz dagegen, hier steht alles genau beschrieben und alles was schon passiert ist hat auch gestimmt...irgendwie komisch.

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
25.10.2012 15:58 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das is der Link dazu...aber die Seite ist wohl tot....

http://www.thomas-ritter-reisen.de/...

Als mir son Spinner den Ausdruck gab, hab ich gedacht...blabla, aber als das mit der Wirtschaftskrise usw passiert ist, da hab ich immer mehr daran geglaubt...

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 07:15 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...diese Seite hier funktioniert:
http://www.thomas-ritter-reisen.de/...

Anderes Thema:
Hier wurde so oft geschrieben, daß man in Texas eh nur die Republikaner wählt- in Wirklichkeit liegen die Demokraten und die Republikaner aber in den letzten texanischen Wahlergebnissen nicht weit auseinander.

Ich erkläre mir das mit einer gewissen Skepsis oder Abneigung der Regierung gegenüber, weil Texas ja vom Selbstverständnis her eher separatistisch ist.
Da will man sich vielleicht nicht von einer externen, autoritären Regierungspartei ins Land hineinregieren lassen (oder Bush ist denen so peinlich gewesen, weil der Kerl immer für einen Texaner gehalten wird, daß ihnen die Republikaner nun zuwieder sind).

[ nachträglich editiert von mort76 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?