24.10.12 22:10 Uhr
 1.188
 

Mark Zuckerberg wollte bei Microsoft anheuern

Der CEO und Gründer des Internet-Giganten Facebook Mark Zuckerberg war nun Gast bei einer Veranstaltung an der Stanford University. Dort verriet der 28-Jährige, was er gemacht hätte, wenn sein Start-Up kein Erfolg geworden wäre.

Angesichts der rasanten Entwicklung Microsofts habe er schon früh Ehrfurcht vor dem Software-Riesen empfunden. Wäre Facebook nicht gewesen, hätte er es seinen Kommilitonen aus Harvard gleichgetan und hätte auch bei Microsoft als Software-Ingenieur angeheuert.

"Facebook ist schnell gewachsen, aber es hat ein Jahr gedauert, bevor wir eine Million Nutzer hatten. Das war nicht so schnell wie sich viele Dinge heute entwickeln", so Zuckerberg. "Wann immer wir Geld übrig hatten, haben wir dafür einen neuen 85-Dollar-Server gekauft."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Facebook, Erfolg, Mark Zuckerberg, Start-Up
Quelle: www.silicon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 22:33 Uhr von Galerius
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Beeindruckend, wie dieser Mensch die Welt verändert.
Kommentar ansehen
25.10.2012 07:57 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Dieser Mensch verändert nicht die Welt. Er lässt sie verändern und so ziemlich alle machen mit.
Kommentar ansehen
25.10.2012 10:14 Uhr von owenhart
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
stimmt Galerius, erinnert mich auf ne andere art und weise an Steve Jobs
Kommentar ansehen
11.12.2012 21:34 Uhr von tafkad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm und Microsoft entwickelt Software mit PHP??? Oder kann der auch was sinnvolles?

[ nachträglich editiert von tafkad ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an
Kampf gegen Fake-News: Facebook-Mitarbeiter kritisieren offen Mark Zuckerberg
Beihilfe zur Volksverhetzung - Mark Zuckerberg und Facebook im Visier der Justiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?