24.10.12 21:19 Uhr
 475
 

Apple verliert Patentduell gegen Samsung in den Niederlanden

Samsung hat gegen Apple vor einem Gericht in Den Haag gewonnen. Gegenstand war eine Patentstreitigkeit.

Genauer gesagt ging es um ein Patent, welches beschreibt, wie Bildschirme zwischen Mehrfachberührungen und Einzelberührungen unterscheiden.

Jedoch setzt Samsung die Funktion auf eine andere Art und Weise um, als im Apple-Patent beschrieben ist. Ähnliche Prozesse hatte Apple bereits in England sowie in Deutschland verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Niederlande, Samsung, Patentstreit
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 22:00 Uhr von FallofIdeals
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Find es solangsam echt amüsant.
Peinlichkeit kennt echt keine Grenzen mehr .. :D
Eigentlich gehören beide boykottiert.
Kommentar ansehen
24.10.2012 22:22 Uhr von Pils28
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Apple steckt lt. irgendwelchen Studien mehr Geld in Patentklagen als in Entwicklung. Das sagt an sich alles.
Kommentar ansehen
25.10.2012 09:26 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das machen irgendwie alle großen Firmen.

Ich habe als Fernsehtechniker vor kurzem noch eine E-Mail vom Support eines TV-Herstellers bekommen, dass es in zukünftigen Softwareversionen ihrer Fernseher nicht mehr möglich sein wird:
"In den Favouriten mit den Tasten P+ und P- die Favouritensender durchzuzappen" weil ein anderer TV-Hersteller da ein Patent drauf hat.
So langsam wird es echt lächerlich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?