24.10.12 18:37 Uhr
 321
 

Fußball/Schweiz: Alex Frei gesperrt, weil er bei Dopinprobe zu langsam pinkelte

Es klingt wie ein Scherz, doch es ist absolut wahr. Der Basler Spieler und frühere Dortmund-Profi Alex Frei wurde jetzt von der UEFA für ein Spiel gesperrt, weil er nach der Begegnung der Basler gegen Sporting Lissabon zu langsam pinkelte.

Damals musste er nach dem Spiel zur Dopinkontrolle, und dabei ließ er sich dann zu viel Zeit. Das Spiel war vor rund einem Monat, jetzt fiel das Urteil.

Damit fehlt Frei seinem Team beim Europa-League-Match gegen Videoton Szekesfehervar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Schweiz, Spieler, Dopingkontrolle
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 22:08 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht musste er einfach nicht und hat gewartet bis sich wieder etwas ansammelt ... kann er doch nichts dafür, er hätte auch sagen können "Tut mir Leid, ich muss grad nicht".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?