24.10.12 14:24 Uhr
 874
 

Afrikanische Fußballerin: "Lesbische Spielerinnen sind besser"

In einem Interview äußerte sich die südafrikanische Fußballerin Marcia Diketwane zum Thema Homophobie im Sport, denn im Frauenfußball gibt es mehr bekannte lesbische Sportlerinnen als Outings bei den Männern.

Sie sagt, viele Frauen würden nur lesbisch, weil sie vergewaltigt wurden und schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht hätten. Sie glaubt zudem, dass Lesben irgendwann wieder "normal" würden.

Andererseits schränkt die Kickerin auch ein: "Wobei: die lesbischen Spielerinnen sind übrigens die besseren. Die richtigen Mädchen sind alle Heulsusen!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Sport, Homosexualität
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Australische Fans zeigen Trainer auf Banner beim Oral-Sex
Fußball: Manchester City macht in CL-Spiel aus 2:3-Rückstand einen 5:3-Sieg
Fußball: China will 50.000 Trainingsschulen einrichten und Großmacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen