24.10.12 12:49 Uhr
 1.361
 

Berlin: Leiche des an Keimen verstorbenen Frühchens nicht mehr auffindbar

In der Berliner Charité ist es zum tragischen Tod eines Frühchens gekommen, das sich im Krankenhaus mit Keimen infiziert hatte.

Die Leiche des Babys sollte nun obduziert werden, ist jedoch verschwunden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte: "Die Leiche ist nicht da."

Die Staatsanwaltschaft ermittelt in der Angelegenheit wegen fahrlässiger Tötung und eine Obduktion ist für die Beweisaufnahme nötig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Leiche, Staatsanwaltschaft, Frühchen
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter
Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 14:40 Uhr von tutnix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich schon im ofen entsorgt. die frage ist jetzt nur, wars absicht oder ein versehen.
Kommentar ansehen
25.10.2012 13:25 Uhr von Nona
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mir tun die Eltern furchtbar Leid. Erst stirbt ihr Baby und jetzt können sie es noch nicht mal beerdigen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?