24.10.12 12:40 Uhr
 2.667
 

Bild zeigt kosmischen "Jet" von zwei Millionen Lichtjahren Größe

Ein sich über zwei Millionen Lichtjahre erstreckender intergalaktischer Jet aus Materie, der dem Nachbrenner eines Kampfflugzeuges sehr ähnlich sieht und sich fast so schnell wie Lichtgeschwindigkeit im Zentrum einer weit entfernten Galaxie bewegt, wurde jetzt auf einem Bild festgehalten.

Die Materie wird von einem supermassiven Schwarzen Loch emittiert. Der Jet zeigt dunkle und helle Regionen, die laut einer am vergangenen Freitag erschienenen Forschungsarbeit dem Abgasphänomen eines Nachbrenners ähneln.

Das Bild zeigt regelmäßig angeordnete Gebiete, welche ein Muster ergeben und heller als die andere Bereiche des Jets sind. Das erforschen dieser Jets ist unabdingbar, um zu verstehen, wie Galaxien entstehen und wachsen, da man glaubt, dass diese die Sternentstehung in ihrer Galaxie stoppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Galaxie, Größe, Jet
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 12:40 Uhr von sfobiwahn
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist wiedermal sehr ausführlich, deswegen konnte ich nicht alles an Informationen hier unterbringen. Jedenfalls sehr interessant wie ich finde, wusste bisher gar nicht das es so etwas gibt.
Kommentar ansehen
24.10.2012 12:53 Uhr von Exilant33
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen Liebe Ich die Astronomie, weil es immer was neues zu entdecken gibt!
Kommentar ansehen
24.10.2012 13:59 Uhr von alphanova
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
mal so am Rande... mich erinnert das Aussehen total an "Zini" aus der Sendung "Spaß am Dienstag"

http://www.psi5.com/~silva/zini.jpg

http://de.wikipedia.org/...

Wer kennt es noch?


Edit: der erste Link wird nicht automatisch umgewandelt. copy&paste

[ nachträglich editiert von alphanova ]
Kommentar ansehen
24.10.2012 14:15 Uhr von sfobiwahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@alphanova: tatsache :D
Kommentar ansehen
24.10.2012 14:21 Uhr von maxyking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überschallgeschwindigkeit = fast Lichtgeschwindigkeit
Kommentar ansehen
24.10.2012 14:40 Uhr von Hugh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ alphanova


Scheisse, das gleiche wollte ich gerade posten, wie geil ist das denn, hahahaha.
Geil, dass sich auch noch andere an Zini erinnern können!!
Kommentar ansehen
24.10.2012 14:56 Uhr von sfobiwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@maxyking: Das schwarze Loch bewegt sich mit annährend Lichtgeschwindigkeit, die Materie die diesen "Schweif" darstell bewegt sich mit Überschallgeschwindigkeit.

[ nachträglich editiert von sfobiwahn ]
Kommentar ansehen
24.10.2012 15:22 Uhr von alphanova
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ne das mit der Überschallgeschwindigkeit ist nur eine Analogie der englischen Originalquelle, weil es später mit dem Flugzeugtriebwerk verglichen wird. die Materie des Jets bewegt sich tatsächlich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit.
Kommentar ansehen
24.10.2012 16:55 Uhr von sfobiwahn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Achso ok, dann habe ich es falsch interpretiert ;-) Hatte mich schon etwas gewundert wie die Materie es schafft so extrem abzubremsen ^^
Kommentar ansehen
24.10.2012 18:53 Uhr von Bastelpeter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mit fast Lichtgeschwindigkeit und dann noch in einer gekruemmten Bahn... Da steckt mehr dahinter.
Kommentar ansehen
25.10.2012 13:14 Uhr von Essus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige der sich daran stört, dass der Autor schreibt, dass der Jet von einem Schwarzen Loch emittiert (sprich ausgestoßen) wird?

"Die Materie wird von einem supermassiven Schwarzen Loch emittiert."

Ich weis vermutlich worauf er hinauswill nachdem ich die Quelle gelesen hab, aber die Formulierung ist unglücklich gewählt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?