24.10.12 11:37 Uhr
 1.178
 

Holocaust-Leugner Richard Williamson aus Pius-Bruderschaft ausgeschlossen

Die konservative Piusbruderschaft hat sich nun endgültig von ihrem umstrittenen Mitglied, dem Bischof und Holocaust-Leugner Richard Williamson, losgesagt.

Williamson sei einfach zu ungehorsam und respektlos, man habe sich "aus Sorge um das Gemeinwohl der Bruderschaft St. Pius X. und einer guten Leitung derselben" getrennt.

Williamson hatte im Internet den Chef der Piusbrüder als "bösartigen Geist" beleidigt und ihm vorgeworfen, "absolut fanatisiert" zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Holocaust, Pius, Bruderschaft, Richard Williamson
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 13:52 Uhr von Patreo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Achja ist der selbe Schelm der uns unvergleichliche Klassiker brachte wie

WARUM DÜRFEN FRAUEN NICHT STUDIEREN:
Woman´s thinking is subjective, inward, intuitive, concrete, small-scale, with a gift for loving details. University thinking needs to be objective, outward, rational, abstract, large-scale, with a drive towards the grand principles. Her thinking follows her heart. University thinking can only follow the head. While a university professor is teaching, the boy will be listening to and learning from the words but the girl will naturally be listening to the man and learning by osmosis. Only by an effort will she listen to the words, because her heart is elsewhere - usually on the boys
Quelle: http://web.archive.org/...


Und wer könnte je dieses Goldstück an shakespearischer Schreibkunst vergessen: „Ich glaube, dass es gar keine Gaskammern gab […] Ich denke, dass 200.000 bis 300.000 Juden in nationalsozialistischen Konzentrationslagern umgekommen sind […] aber keiner von ihnen durch Gaskammern.“

Quelle: http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
24.10.2012 19:42 Uhr von pippin
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, hm?
Was soll ich sagen?

Da treten sich fanatische Ewig-Gestrige gegenseitige in die Eier und irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob ich Lachen oder Weinen soll. Wie die kleinen Kinder.

"Bäh, du darfst nicht mehr bei uns mitspielen!"
"Ätsch, mir doch egal, ihr seid doch alles Eierfeilen!"

Naja, solange sie sich nur untereinander bekriegen würde ich sagen, ganz großes Damen-Tennis.

Traurig ist nur, dass solche Spinner immer wieder Anhänger und Unterstützer finden, die deren geistigen Auswurf für bare Münze nehmen.
Kommentar ansehen
24.10.2012 22:21 Uhr von pippin
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@AffenJunge:

Besuche einfach mal eine der Gedenkstätten, die an den ehemaligen KZ existieren.
Wenn du mit ein wenig Sinn und Verstand an das Thema herangehst, dann wirst du sehr schnell erkennen, dass das Leugnen des Holocaust reine Geschichtsverdrehung ist.

Man mag sich ja über die genaue Zahl an Opfern streiten, aber wer wie "Kollege"Williamson behauptet, das Ganze hätten die Juden nur erfunden, der verhöhnt noch im Nachhinein alle Opfer. Dabei ist es egal, ob die Ermordeten Juden, Sinti, Roma, Behinderte oder "einfach nur" missliebige Personen waren.

Also nochmal meine Empfehlung an dich: Besuche mal die Gedenkstätten und beschäftige dich eingehender mit dem Thema.
Kommentar ansehen
25.10.2012 08:28 Uhr von Patreo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Leider Gottes gibt es einige weltliche Gesetze an die man sich zu halten hat: Volksverhetzung gehört auch für dich dazu :-)


Wenn man EINFACH darüber redet, mit verfälschtem Wissen wie bei Williamson oder gar keinem wie bei dir, entlarvt man seine Motivation äußerst schnell, und das wäre wie bei dir und dem einstigen Pius Bruder nicht nur Antisemitismus sondern einfach nur engstirniger Menschenhass.
Kommentar ansehen
25.10.2012 12:24 Uhr von Patreo
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man nicht selbst vor Ort des Geschehens war was macht man? Richtig man studiert Quellen.
Orale Quellen und Schriftliche.
Ich gehöre beispielsweise noch einer Generation an, die ersteres nutzen konnte und habe Zeitzeugen befragt (russische,niederländische, deutsche und israelische)
Saly Perel und Hanah Pick Goslar beispielsweise. Beide leben und man kann sie befragen
Du kannst meine Erfahrung mit diesen Persönlichkeiten sehr wohl anzweifeln, die Expertise dieser Menschen und ihre Reputation übersteigt aber deine ,,Zweifel"
Dann gibt es noch schriftliche Quellen, dazu kommen wir aber noch.
Viel interessanter sind die Motive:

Williamson Motive also kommen aus dem Pool eines erzkonservativen katholischen Geistlichen, der Frauen für minderwertig, Homosexualität für eine ansteckende Krankheit und Juden für kollektive Verschwörer am Mord Gottes hält.
Williamson bedient sich einer unwissenschaftlichen Methode, in dem er selbst (kein Kenner des Fachs) sich mit den Experten auseinandersetzt, die auschließlich seine These bestätigen.

Seine schriftlichen Quellen sind unter anderem der Leuchter Report, der von Richard Green erfolgreich widerlegt
Leuchter Report als Quelle: http://www.nizkor.org/...

Leuchters Reputation:
Leuchter wuchs in Massachusetts auf. 1964 schloss er ein Studium der Geisteswissenschaften mit dem bachelor of arts ab. Er gibt vor, sich einen Ruf als technischer und organisatorischer Experte für Hinrichtungsapparaturen erworben zu haben, indem er für Strafvollzugseinrichtungen in den USA elektrische Stühle, Vorrichtungen für die Letale Injektion und Gaskammern konstruiert und gewartet haben will, obwohl dies von den Gefängnissen dementiert wird. Obwohl er dazu keine fachliche Qualifikation und gesetzliche Berechtigung erworben hatte, verlieh er sich selbst den Titel Execution Engineer und versuchte zudem, ein Berufsbild als Execution Technician (Hinrichtungstechniker) zu formen.

Richard Greens Report als Quelle: http://www.holocaust-history.org/

Richard Green:
Richard J. Green (* 1964 in Boston) ist ein US-amerikanischer Chemiker, der durch seinen Einsatz gegen Holocaustleugnung und Geschichtsrevisionismus bekannt wurde. Er ist ein Mitglied des Holocaust History Project.
Er promovierte 1997 in physikalischer Chemie an der Stanford University, mit Richard N. Zare als Doktorvater. Als Post-Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter war er an der Universität Utah, Salt Lake City, tätig. Zur Zeit arbeitet er für einen Auftragnehmer der US-Regierung. Einen Namen machte er sich, zusammen mit Jamie McCarthy, durch seine Widerlegung des Leuchter-Reports und des Rudolf-Gutachtens. Er ist zudem Autor eines Gerichtsgutachtens zum Verfahren Irving gegen Lipstadt.


So wenn man also das Fazit daraus nimmt wären MOTIV und DURCHFÜHRUNG folgende:

Ein menschenrechtshassender erzkonservativer katholischer Geistlicher mit fanatischen Ansichten zur Freiheit und Gerechtigkeit und keinerlei wissenschaftlicher Reputation in diesem Bereich von Geschichte führt demagogische Reden gegen den Massenmord an einer Ethnie um damit seinen Hass gegen diese zu legitimieren.
Seine Quelle ist ein ehemaliger selbsternannter Hinrichtungsexperte, mit genug Anlässen auf Zweifeln an seinem Ruf als das, was er vorgibt zu sein.

Widerspruch zu Williamsons moralischer Entgleisung:
Zahlreiche überlebende Opfer, zahlreiche Bücher überlebender Opfer, Aussagen von Täter (auch außerhalb der Nürnberger Prozesse)
Und Richard J. Greens Fachwissen und Einsatz als Experte seines Fachs.



Wie du dir das als 911 vorstellst ist deine Sache:-) Das gehört hier meiner Meinung nach nicht rein, da der Unterschied in den Details zu groß ist.
Es kann als deine Meinung gelten, wer der Auslöser war oder Drahtzieher einer Massenverschwörung.
Es ist aber meiner Meinung nach kurzum ein anderer Fall

Hier geht es um gezielte Leugnung einer Tat die bestanden hat. Die Tat vom gezielten Massenmord in damals unbekannten Ausmaß an einem als Volk empfundenen Menschengruppe legitimiert durch fiktive Behaupten und Schuldzuweisungen. Endabsicht: Ausrottung.

Unter Strafe steht bzw, wird verfolgt die publike LEUGNUNG dieser Tat bzw. starke Relativierung zwecks Aufhetzung gegen die Opfer.
Um solch eine Tat solch einen Mord erneut zu verhindern finde ich dieses Gesetz (im Gegensatz zu den anderen Aktionen wie derzeitigen Reprationszahlungen an Israel oder den UBoot Handel) als sinnvoll und notwendig.

Es geht nach wie vor in diesem Fall um:
Motiv und Tathergang.

Da bei dir und korrigiere mich wenn ich falsch liege die Sympathie bei Williamson liegt, sind deine Motive schon mal nicht unähnlich von denen des ehemaligen Pius Bruders, deine Tat ist einfach nur Hohn und Spott aus mangelnden Wissen oder aus paranoiden Hass, möchte ich nicht beurteilen.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
26.10.2012 13:11 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob du es glaubst oder nicht: Mühe war es keine.
Da empirische Ethnologie zu meinen Studienfächern gehört hat, ist es bereits vorhandenes Wissen oder eins, dass ich bei Referaten oder Seminararbeiten bereits einsetzen konnte.

Eine universelle Wahrheit ist, dass der, der sich mutwillig vor Wissen und Debatten verschließt zu Gunsten von Paranoia und Menschenhass der wahre Feind seiner Umwelt ist.

Es geht hier bei einigen nicht um Debatten sondern einfach nur um eine bestimmte dogmatische rassistische Ansicht, bei der man in diesem Forum erhofft so viel Nährboden wie möglich für zu finden.


Insofern hab ich eine Menge über solche Aspekte hier im Forum auch anhand deiner Beiträge gelernt.

Und so sind wir uns, auch aus unterschiedlichen Motiven einig, dass das Holocaustgesetz seine Berechtigung hat.

Aus meiner Position heraus um besser zu verhindern, damit rechtes Gedankengut propangiert wird und vergiftet und bei dir aus den gegensätzlichen Gründen:-)
Kommentar ansehen
26.10.2012 15:52 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh doch wir hatten schon das zweifelhafte Vergnügen in denen du deine Natur und dein ,,Wissen" zum Besten geben konntest:-)


Kommentar ansehen
28.09.2012 11:23 Uhr von Ghost-Rider

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+0 | -0

ANZEIGEN
Iran ist freier als Saudi Arabien und die anderen Golfstaaten und solange der Westen kein Problem mit diesen Staaten hat, habe ich sicher nicht mehr probleme mit dem Iran nur weil sie unabhängig von den USA sind und das den Ziocons und Neocons nicht passt.
Debatte beendet, schönen Tag noch ich muss zum Strand


Kommentar ansehen
15.09.2012 14:05 Uhr von Ghost-Rider

[Beitrag positiv bewerten] [Beitrag negativ bewerten]

+0 | -5

ANZEIGEN



Hattest du nicht mal irgendwo erwähnt das du Jude bist?
Juden haben keinen zutritt in Saudi Arabien, wie stellst du das an das du durch all diese Islamistenländer reisen kannst?
Ach ja Märchen aus tausend und einer Nacht fällt mir dazu ein hahaha.




Was du machst ist keine Debatte führen, da du keine richtige Argumentation dargelegt hast, keine Anführung von Quellen, Beweisen, sondern nur deine abstruse Meinung, ebenso wie Williamson, die man argumentativ leicht auf Leere enttarnen kann.
Die ,,Art von Debatte" die bei Leugnung vom Holocaust angestrebt wird unterliegt dem Motiv des Menschenhasses und Demokratiefeindlichkeit:-) Deswegen macht man es hier zugunsten wie erwähnt von Paranoia und Menschenhass wie bei Williamson eindeutig der Fall (nicht nur auf Bezug zu Juden sondern auch Gleichberechtigung).

Die berühmtesten Fälle der öffentlichen Holocaustleugnung kamen aus der rechten Szene, Vertretern von Intoleranz und Gewalt. Genauso wie Williamson.

Insofern siehst du hier einen Widerspruch der nicht existiert, es sei denn natürlich man sieht sich in Gefahr in der Verbreitung seiner Doktrin von Weltverschwörungen und Judenmedien (dein Ausdruck nicht meiner).

Auch im SN Forum posten Menschen ihre Meinung, deine beispielsweise dient anhand der Kommentare der Anstachelung im Kleinen Rahmen.
Wenn du über dem Sinn der Plattform stehst, steht es dir natürlich frei hier nicht mehr zu kommentieren :-)



Wie gesagt sehe ich in meinen Motiven, anders als du in der paranoiden Ansicht um Judengelenkte Verschwörungen, dieses Gesetz als Schutz und Erhalt der Würde der Verstorbenen unter denen sich auch viele andere Ethnien befinden. Es geht aus meiner Sichtnicht mehr darum Täter noch weiter zu entlarven, die inzwischen größenteils verstorben sind oder noch mehr
Geld zu erpressen, was ich für sinnlos halte.

Solltest du des Diskurses übderdrüssig sein kannst du natürlich in gewohnt alte Muster verfallen und weiter am Strand deine Bierchen trinken:-)



[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
27.10.2012 17:41 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiotie und Ignoranz zu bekämpfen zählt weniger zu einem Job als zu einem Hobby, insofern bietest du gleich Befriedigung für 2 Leidenschaften. Wenn es dich nicht interessiert, kannst du einfach deinen inhaltlosen und vor allem sinnlosen Märchen hinterherjagen^^
Ne abstruse Meinung zu haben ist auch einfacher als sie mit Fakten zu belegen. Weil es dir am letzteren einfach mangelt und da hilft dir auch nichts den armen Shlomo Sand geistig zu vergewaltigen (ich rate dir lieber das Buch mal zu lesen anstatt zu erwähnen)^^
Und nun überlasse ich dich wieder deinem fiktiven Strand hervorgerufen durch zu viel reales günstiges Bier :-)
La Cheim

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
29.10.2012 18:20 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast mir immer noch nichts entgegengesetzt. Kein einziges Beispiel, keinen einzigen Punkt irgendwie ,,korrigiert". Dafür aber jede Menge halbgarer allgemein gültiger Behauptungen:
NIEMANDEN interessieren ,,unsere" (jetzt gibt es ein WIR UND IHR? ) Wahrheiten.
Dich anscheinend so stark, dass du meinst dich hier zu rechtfertigen.
Ob dich Schmähungen glaubwürdiger machen?^^
Wie gesagt du bist offen eingeladen Wahrheiten zu präsentieren die über die kindliche Argumentation hinausgehen: ich weiß, dass ich recht habe, weil ich etwas weiß und beweisen könnte ich dir das alles aber mach es nicht weil ich nicht will.

Bisher sehe ich nur leere Floskeln und Rhetoriken mit dem Ziel mich zu schmähen oder irgendwie aus der Reserve zu locken dich zu beschimpfen:-)


Aber bis vorhin warst du auch etwas amüsant mit Bier und Strand unsw.
Meine Argumentation ist demnach immer noch verständlich und die Gleiche: In einer Abneigung gegen eine gewisse Ethnie (kristallisierbar durch durchweg negative Kommentare überwiegend zum Thema Israel UND Juden, auch denen in Europa) verkaufst du letztendlich noch ein wenig mehr Menschlichkeit indem du dich hinter Menschen wie Richard Williamson stellst

Herzlich Glückwunsch, dass sich eure Meinungen decken.


Zu Shlomo Sand beispielsweise denn du auch gerne gegen den Zionismus einsetzt und der sich selbst als POST ZIONIST versteht (heißt in dem Fall jemanden der sich für ein friedliches Leben zwischen Juden und anderen Ethnien in Israel einsetzt http://www.guardian.co.uk/...) schreibt


I have been accused of denying the existence of the Jewish people and I have to acknowledge that this assertion, though often burdened with an evident and offensive accusatory slant that insinuates an equivalence with the outrage that is holocaust denial.
Seite. 321

Hans Günther the pope a racial theory who joined the Nazi party in 1932 was the architect of the extermination of the Gypsies and remained a Holocaust denier to his dying day
S. 265

Quelle: SHLOMO SAND The Invention of the Jewish People, 1 Ausgabe, 2009 London

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?