24.10.12 10:47 Uhr
 155
 

Heute "Blitz-Marathon" in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden

Seit dem Morgen werden in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden an über 3.300 Stellen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Von den 3.300 Stellen wurden circa 1.200 Kontrollpunkte von Bürgern vorgeschlagen.

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger begründet die 24-Stunden-Aktion so: "Zu schnelles Fahren ist Killer Nummer eins auf unseren Straßen" und weiter: "Allein am vergangenen Wochenende starben deswegen in NRW fünf Menschen."

Die heutige Tempokontrollen sind Teil einer langfristigen Strategie, um die Zahl der Geschwindigkeitsunfälle zu verringern. Neben 3.500 Polizisten sind auch 250 Mitarbeiter aus den jeweiligen Kommunen an dem Einsatz beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Blitz, Marathon
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer
In Kanada lecken Elche jetzt Autos ab
US-Behörde beschuldigt Fiat Chrysler der Manipulation von Abgaswerten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.10.2012 10:47 Uhr von Klopfholz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann, Fuß vom Gas! Außer dem erzieherischen Effekt spült so eine Aktion bestimmt auch den einen oder anderen Euro in die Kassen – nicht?
Kommentar ansehen
24.10.2012 11:13 Uhr von Phyra
 
+2 | -3