23.10.12 16:38 Uhr
 493
 

Berlin: Nach tödlicher Prügelattacke - Tatverdächtiger gefasst

Vor einigen Tagen sorgte der Fall eines zu Tode geprügelten 20-jährigen Mannes aus Berlin für Entsetzen. Dieser war von einer Gruppe Männer am Alexanderplatz ins Koma geprügelt worden und starb kurz darauf.

Am heutigen Dienstag erklärte jetzt eine Polizeisprecherin, dass man einen Verdächtigen festgenommen habe.

Der Mann soll noch am heutigen Dienstagnachmittag vernommen werden. Weitere Details wurden noch nicht genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Täter, Attacke, Prügel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 16:51 Uhr von psycoman
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich ist der in Wedding festgenommen Mann auch wirklich einer der Täter. Es wäre schön, wenn diese Mörder, okay vermutlich rechtlich gesehen nur Totschlag, gefasst und bestraft würden.
Kommentar ansehen
23.10.2012 16:53 Uhr von MorgenStuhl
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle:
Nun hat die Polizei einen möglichen Täter festgenommen

Der Festgenommene steht in Verdacht, an der Gewalttat in den frühen Morgenstunden des 14. Oktobers beteiligt gewesen zu sein

Das ging aber sehr schnell ob die shortnews KriminalProfiler mitgeholfen haben?

Also wenn sie die echten Täter haben, hoffe ich das sie Lebenslänglich verknackt werden unter schweren Haftbedingungen und dann das Mädchen im Knast spielen müssen.

Natürlich bringt solch eine Verurteilung, den Eltern ihren Sohn nicht wieder, aber es muss ein deutliches Signal/Zeichen gesetzt werden.

Unsere Welt wird immer kränker und vor Idioten ist man nirgendwo auf dem Planeten sicher.
Kommentar ansehen
23.10.2012 17:59 Uhr von Adam_R.
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
"Nach der Gefängnisstrafe gehts dann direkt zum Flughafen auf Nimmerwiedersehen. "

Dass jeder immer gleich mit "Flughafen" daherkommt. Wenn möglich noch Business Class oder so? Für solche Tiere sind Frachtschiffe und Viehwaggons gut genug. Und wenn sie es wagen auch nur den Versuch zu unternehmen wieder illegal einzureisen dann ab in die Dunkelhaft.
Kommentar ansehen
24.10.2012 14:15 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist natürlich unschön.

An diejenigen, die mir für meine Kommentar Minuspunkte gegeben haben:

Könntet ihr euch bitte dazu äußern, warum ihr mich negativ bewertet?

Ihr wünscht euch also nicht, dass diejenignen die den jungen Mann getötetet haben gefasst und bestraft werden?
Oder woher kam der Klick auf Minus?
Kommentar ansehen
30.10.2012 13:10 Uhr von Hasskappe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...Der Verdächtige ist ein Deutscher mit Migrationshintergrund!?
Ein friedlicher Muslim? Vermutlich religiös oder politisch verfolgt und deshalb in Deutschland... Da wir seine Integration nicht hinbekommen haben ist er arbeitslos und lebt von Hartz IV ( neben den illegalen Geschäften). Er hatte eine schlechte Kindheit und da kann schon mal der Frust ausbrechen oder!?
Vermutlich wird irgendein Richter ein mildes Urteil aussprechen...
Es ist doch immer die gleiche Leier. Wann fangen wir endlich an diese Leute aus Deutschland rauszuschmeissen? Warum lassen wir die hier? Wir werden doch sowieso schon als Nazis beschimpft, da können wir uns doch auch mal wieder so benehmen... Rausschmeissen sag ich!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?