23.10.12 13:49 Uhr
 245
 

"Hohle Idole": Studie bescheinigt Bohlen, Klum und Co. Trend zur Aggressivität

Laut einer neuesten Studie des Medienwissenschaftlers Bernd Gäbler sind Stars wie Dieter Bohlen, Heidi Klum oder Daniela Katzenberger nur "hohle Idole".

Viele Deutschen würden deren Ruhm haben wollen, doch diese Art von Stars treiben die Gesellschaft in Eigenschaften wie Sexismus und Aggressivität.

"Diese Sendungen bedienen das Motiv, nur die Stärksten würden überleben. Schwache ernten eher Häme als Mitgefühl. Die Shows sind damit ein Spiegelbild gesellschaftlicher Aggressivität", so der Wissenschaftler.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Trend, Aggressivität
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermittlungen gegen Seal: Sänger soll Schauspielerin sexuell belästigt haben
"Coldplay"-Sänger Chris Martin mit "Fifty Shades of Grey"-Star liiert
"Oasis"-Star Liam Gallagher gibt zu: "Ich nehme Drogen!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?