23.10.12 13:49 Uhr
 242
 

"Hohle Idole": Studie bescheinigt Bohlen, Klum und Co. Trend zur Aggressivität

Laut einer neuesten Studie des Medienwissenschaftlers Bernd Gäbler sind Stars wie Dieter Bohlen, Heidi Klum oder Daniela Katzenberger nur "hohle Idole".

Viele Deutschen würden deren Ruhm haben wollen, doch diese Art von Stars treiben die Gesellschaft in Eigenschaften wie Sexismus und Aggressivität.

"Diese Sendungen bedienen das Motiv, nur die Stärksten würden überleben. Schwache ernten eher Häme als Mitgefühl. Die Shows sind damit ein Spiegelbild gesellschaftlicher Aggressivität", so der Wissenschaftler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Trend, Aggressivität
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Täter: Kleines Mädchen entführt, vergewaltigt und erdrosselt
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?