23.10.12 11:51 Uhr
 1.418
 

Häme für Mitt Romney nach TV-Duell: Iran mit Irak verwechselt und andere Pannen

Das dritte und letzte TV-Duell der beiden amerikanischen Präsidentschaftsanwärter wurde von Amtsinhaber Barack Obama dominiert (ShortNews berichtete).

Herausforderer Mitt Romney leistete sich viele Pannen, so verwechselte er außenpolitisch einiges: den Iran mit dem Irak, Annan mit Assad. Auf die Beschwerde des Republikaners, dass die Marine heute weniger Schiffe als 1916 habe, reagierte Obama zynisch.

"Na ja, Gouverneur, wir haben auch weniger Pferde und weniger Bajonette", so Obama. Dafür habe man so etwas wie Flugzeugträger und Atom-U-Boote.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, TV, Barack Obama, Wahl, Duell, Mitt Romney
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 11:59 Uhr von blabla.
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Obama 4 Prez!
I Like!
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:55 Uhr von Ypsilon9999
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Haha! Obama ist ein rhetorischer König!!!
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:07 Uhr von yeah87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
haha romney ist so ein idiot der reite sich selber in den dreck..

wie viel sachen der schon erzählt hat die zum todlachen sind...

aber die reichen lieben ihn damit sie weniger steuern bezahlen müssen...

naja mal sehen wie oft ihr eure schuldengrenze noch hochsetzen könnt 460 banken sind blank.

jedes land das öl besitzt oder den dollar ablehnt und gold etc verlangt wird erstmal umgebomt.

irak lybien als beispiel afganistan war wichtig um an den iran zu kommen und auch dessen wasserwege zu kontrollieren und syrien ist notwenig um in den iran super einlaufen zu können und vor allem russland und china zu dominieren damit es die erwünschte 1 weltmacht die alles kontrolliert gibt.

und über landinterne probleme und unterdrückung sprich bullenstaat fang ma mal gar net erst an

aber darüber könnt man jetzt n buch schrieben
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:25 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Herausforderer Mitt Romney leistete sich viele Pannen, so verwechselte er außenpolitisch einiges: den Iran mit dem Irak, (...)" (mozzer)
Naja, ob nun Iran oder Irak, Hauptsache irgendwo dort in der Gegend stehen US-Truppen. Welchen Nutzen der Durchschnittsamerikaner vom "Empire" hätte, ist völlig rätselhaft. Aber dieser wird ja auch seit Jahrzehnten eingelullt. Für eine Erhöhung des Rohölangebots auf dem Weltmarkt braucht man Frieden in dieser Gegend, es sei denn, man möchte höhere Rohölpreise.

Romney wird den Werteverlust aus der geplatzten Geldmengenblase im Immobilienbereich auch nicht wieder wettmachen können. Dazu bräuchte er ein neues CHINA, dessen neue weitere Menschenmasse die US-Bedürfnisse abfedern könnte. Dieses neue, zweite, weitere CHINA ist aber nirgendwo in Sicht. Indien hat jedenfalls eine völlig andere Gesellschaftsstruktur, -kultur und -tradition als CHINA.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:50 Uhr von sicness66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Süddeutsche schrieb: Romney siegt nach drei Runden. Oh mann...
Kommentar ansehen
23.10.2012 16:45 Uhr von yeah87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
minus punkte für die wahrheit is ja richtig amerikanisch geworden
Kommentar ansehen
24.10.2012 07:36 Uhr von Nordwin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aberaber
McDonalds und Burgerking nicht vergessen

Ist aber glaub ich nicht mal der erste Republikaner der keine Ahnung von nichts hat, war es nicht Palin welche meinte, dass die USA zu ihren Verbündeten in Nord Korea stehn müssen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform
Eltern von totem US-Student nach Haft in Nordkorea geben Barack Obama Mitschuld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?