23.10.12 11:40 Uhr
 2.857
 

Premium-Auto-Marken hätten ohne Flotten-Kunden schweren Stand in Deutschland

Premium-Auto-Marken wie zum Beispiel Mercedes, Audi, BMW oder Porsche sind weltweit der Verkaufsschlager.

Auch in Deutschland sind die Absatzzahlen hoch. Doch anderes als im Ausland würden diese Hersteller nicht so viele ihrer sehr teuren Fahrzeuge bei uns verkaufen, wenn es das sogenannte Dienstwagen-Privileg nicht gebe. Einige Luxuswagen-Hersteller verkaufen jedes dritte Auto als Geschäftswagen.

Die Fachzeitschrift "Autoflotte" schrieb: "Vor allem die Premiumanbieter brauchen diesen Vertriebsweg für ihre hochpreisigen Modelle. Aber auch die Volumenmarken müssen, um auf Stückzahlen zu kommen, auf die Orderlisten der Flottenbetreiber".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Auto, Hersteller, Stand, Dienstwagen, Premium
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 12:03 Uhr von Skyeye
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die meisten Wagen kann ja auch kein Normalsterblicher neu bezahlen... eine C- Klasse kostet ja schon basis um die 33.000€, mit Motor und Ausstattung kommen dann auch nochmal locker 10.000 oben drauf... das ist schon so viel wie ein mittelständischer Arbeiter im Jahr verdient, nur für einen "Mittelklassewagen"

[ nachträglich editiert von Skyeye ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 13:20 Uhr von saber_
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@skyeye


untertreib mal nicht! eine c-klasse mit etwas besserer ausstattung ist eher bei 50 000 als bei 40 000 anzusiedeln....

schon die a-klasse kann man auf fast 60 000 konfigurieren ;)

als ich noch kind war gab es sowas noch nicht.... wenn damals jemand einen dicken schlitten fuhr, dann wusste man das er auch kohle hat! und das kam selten vor....


heute sind s-klasse, 7er und a8 eigentlich an der tagesordnung.... leasing und flotten sei dank ;)


kann dann aber zum glueck jeder selbst entscheiden wieviel er fuer ein auto ausgeben mag...mir solls recht sein ;)
Kommentar ansehen
23.10.2012 16:39 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
die News hat ja sowas von nen langen Bart ! Jeder der auf dicke Hose macht mit seinem Auto ( aufgrund eines gewissen Komplexes den ich hier nicht näher erötern möchte ) fährt den Firmen Leasing Wagen von Papa oder eventl. sogar von der Firma wo er arbeitet ( solls ja auch geben ).

Fast NIEMAND kauft sich für soviel Geld ein Auto die meisten möchten nur gerne auf dicke Hose machen und so tun als ob sie so "krass" wären. Aber wieso ist es "krass" und "cool" soviel Cash für so einen "Premium" - Wagen zu haben ????


[ nachträglich editiert von call_me_a_yardie ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 18:52 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ call_me_a_yardie

Und du meinst wohl, die Leasinggebühren zahlen sich von alleine?


Das Fahren eines aktuellen Oberklassefahrzeuges hat nichts mit "krass" sein zu tun - sondern mit komfortablem Reisen.



Ich jedenfalls möchte kein Oberklassefahrzeug kaufen und das dann entweder viele Jahre fahren müssen, oder mich selbst um einen Verkauf kümmern. Ersteres behindert mich daran, stets aktuelle Komfortsysteme zur Verfügung zu haben und Zweiteres bedeutet für mich Aufwand und großen Wertverlust.

Firmenleasing behebt diese Probleme.




"( aufgrund eines gewissen Komplexes den ich hier nicht näher erötern möchte ) "

Was ich mich frage: Welche Komplexe treiben Menschen immer wieder an, das Fahren von Ober- und Mittelklassefahrzeugen stets auf irgendwelche Komplexe zu schieben?
Kommentar ansehen
23.10.2012 19:49 Uhr von lopad
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch, welcher normal denkender Mensch kauft sich eine S Klasse, 7er BMW o.ä. als Neuwagen? Die Teile haben einen Wertverfall jenseits von Gut und Böse.

Die auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind so ziemlich alle irgendwelche ehemaligen Firmenfahrzeuge.
Kommentar ansehen
23.10.2012 20:09 Uhr von call_me_a_yardie
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

die Leasing Gebühren zahlt in meinem genannten Beispiel trotzdem nicht der Fahrer des Autos sondern ein UNTERNEHMEN welches den Fahrer (meistens) mit Aussendienstaufgaben betraut.

Und zum Thema Reisekomfort den hast du auch in meinem alten VW Polo nur das der keine Klimaanlage hat und keine 200 PS dafür komm ich mit EINER Tankfüllung von Frankfurt nach Hamburg

Fazit: Der Autofahrer hat sich immer noch nicht das Auto GEKAUFT oder selbst GELEASED was er zur schau stellt, da er OHNE dieses "Premium" Auto von keiner einzigen Frau eines Blickes gewürdigt wird.
Kommentar ansehen
23.10.2012 20:10 Uhr von Koeniglich
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein normal denkender Mensch kauft sich sowas auch nicht, da erstens er nicht soviel Kohle hat und zweitens für ihn andere Sachen wichtiger sind als ein Auto.

Ein tolles Auto wäre schön, wenn mich die Kohle nicht jucken würde.

EDIT: Und im alten Polo hast du KEIN Fahrkomfort, denn dann bist du nie was anderes gefahren !

[ nachträglich editiert von Koeniglich ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 22:59 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@call_me_a_yardie

"da er OHNE dieses "Premium" Auto von keiner einzigen Frau eines Blickes gewürdigt wird."

German Neid?

Warum soll ich mir so ein Auto kaufen wenn es mir die Firma auch für Privatfahrten stellt? Wäre das nicht dumm?

"Und zum Thema Reisekomfort den hast du auch in meinem alten VW Polo nur das der keine Klimaanlage hat und keine 200 PS dafür komm ich mit EINER Tankfüllung von Frankfurt nach Hamburg "

Dafür brauchst du EINE Tankfüllung? Entweder du hast nen hohen Verbrauch oder nen kleinen Tank.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?