23.10.12 10:37 Uhr
 2.037
 

Video: NASA-Simulation zeigt faszinierende Bilder vom Leben einer Galaxie

Die NASA hat jetzt ein faszinierendes Video veröffentlicht, welches die Simulation des Lebenszyklus einer Scheibengalaxie zeigt. Scheibengalaxien sind die am meisten im Universum vorkommende Art von Galaxien. Auch unsere Milchstraße gehört dazu.

Die Simulation beginnt wenige Zeit nach dem Urknall, vor ungefähr 13,7 Milliarden Jahren und endet in der heutigen Zeit.

Mit Hilfe des Pleiades Supercomputer im Ames Research Center der NASA in Moffett Field (US-Bundesstaat Kalifornien) wurde diese Simulation erstellt. Dafür waren circa eine Million CPU-Stunden nötig. Der gezeigte Ausschnitt mit der Galaxie entspricht einem Gebiet von 300.000 Lichtjahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Video, Wissenschaft, Leben, NASA, Galaxie, Simulation
Quelle: www.gizmodo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Universität Münster: Acht Medizinern wegen Plagiaten Doktortitel entzogen
USA: Trump drängt Nasa zu Mondmission
Donald Trump drängt auf früheren Start neuer NASA-Superrakete zum Mond

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 11:08 Uhr von DrOtt
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sehn schön anzusehen... aber wie gehts weiter? ;)
Kommentar ansehen
23.10.2012 11:11 Uhr von FallofIdeals
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Simulation (:
Kommentar ansehen
23.10.2012 11:17 Uhr von sfobiwahn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mist diese News wollte ich auch gerade schreiben.. naja egal ;) Wer mehr Wissen will -> hier lang http://www.astropage.eu/... das hätte ich als Quelle verwendet.
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:52 Uhr von TomHao
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da war ja viel Action im Universum :)
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:53 Uhr von TomHao
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DrOtt : Naja jetzt wo wir so ne große Galaxie sind, werden wir nun mit anderen großen Galaxien kollidieren, dann sind wir eine "Mega-Galaxie" und kollidieren mit anderen Mega-Galaxien.. usw
Kommentar ansehen
23.10.2012 17:42 Uhr von Onid_A
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wollt ihr mal sehen wie Galaxien WIRKLICH entstehen?

http://www.thunderbolts.info/...

oben: Die echte Galaxie
unten: Die mini "Labor-Galaxie"

Anders als in der Urknall Theorie kann man in dem Modell des elektrischen Universums nahezu alle Eigenschaften des Universums erklären, auch die Formationen und Rotationsgeschwindigkeiten von Galaxien, anhand von einfachster Physik die wir aus dem Labor kennen, ohne Dunkler Materie, Dunkler Energie und Dunkler Scheisse.

Deswegen sind Befürworter des elektrischen Universums auch nicht ständig auf Computeranimationen angewiesen.

Wer mehr wissen will: http://www.viaveto.de/...

Das ist derzeit das interessanteste Thema welches es zum Universum gibt. Nehmt Euch mal die Zeit für diese alternative Theorie. Sie erklärt die Sonne, Planeten, Kometen, Galaxien usw...

lg

[ nachträglich editiert von Onid_A ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 19:09 Uhr von MrDesperados
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Onid_A

Habe mich vor einiger Zeit bereits in das Thema eingelesen und irgendwie glaube ich nicht so ganz, dass das ganze so einfach funktioniert. Ein Kollege von mir propagiert das Plasmaversum auch, nur allein schon die Tatsache wie nach dem Modell Krater auf dem Mond oder anderen Himmelskörpern entstehen sollen, ist mir ehrlich gesagt zu abgedreht. Plasmaentladungen die Löchen in den Boden eines Körpers schießen? Ich weiß ja nicht ...

Ich glaube aber dennoch, dass es am Ende ein Modell geben wird, dass unser heutiges Standardmodell mit dem Plasmaverse Modell kombinieren wird. Beim Standardmodell denke ich, dass die Gravitation auf sehr großen Skalen, eine weit weniger große Rolle spielt als momentan angenommen. Dafür sprechen einige Merkwürdigkeiten bei der Entfernungsbestimmung von Quasaren.

Aber selbst wenn die Plasmaverse Theorie zu 100% richtig wäre, nur mal angenommen, dann gäbe es da noch ein riesen großes Problem. Menschen lassen nur ungern von gewohnten Strukturen ab, was bedeutet das sich diese Theorie wenn dann nur sehr schwer durchsetzen wird. Es müsste schon ein 100%iger Beweis vorliegen, der das aktuelle Modell (selbst für Laien) klar wiederlegt.

Wie dieser aussehen soll, kann ich mir aktuell auch nicht vorstellen :o).
Kommentar ansehen
23.10.2012 22:25 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist ja noch nichtmal gesagt ob es überhaupt ein modell gibt, das den makro- und mikrokosmos verbindet...es wäre "schön", aber bei weitem nicht "notwendig"

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?