23.10.12 07:36 Uhr
 1.852
 

Ford Fiesta gewinnt Verbrauchswettbewerb - Nur 2,6 Liter auf 100 Kilometern

Ein Ford Fiesta Econetic mit 1,6 Liter TDCI Maschine und 95 PS hat in Großbritannien jetzt einen Verbrauchsmarathon gewonnen.

Für die 624 Kilometer lange Strecke benötigte der Kleinwagen unter realen Bedingungen lediglich 16,22 Liter Diesel, was einen Durchschnittsverbrauch von nur 2,6 Litern bedeutet.

Damit unterbot er die offizielle Werksangabe von 3,3 Litern deutlich um 21 Prozent.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Ford, Liter, Verbrauch, Ford Fiesta, Wettbererb
Quelle: www.firmenauto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 09:33 Uhr von MorgenStuhl
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2012 09:59 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Morgenstuhl,

kann es sein, dass du deine Start-Stopp-Automatik falsch bedienst?

Hatte in der Fahrschule einen Wagen damit. Und beim einkuppeln ist der Motor von selbst angesprungen und das so schnell, dass der Wagen beim umspringen der Ampel auf Grün bereits wieder Fahrbereit war.
Kommentar ansehen
23.10.2012 10:03 Uhr von MorgenStuhl
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.10.2012 10:10 Uhr von Levi1899
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@MorgenStuhl

Eigentlich sollte der Motor bei den meisten Automatiken anbleiben, sofern du den Gang nich rausnimmst. Bei vernünftigen Autos kann man das auch abstellen.
Ich persönlich finds hammer. Die drei Sekunden Ruhe an der Ampel find ich göttlich. Naja und mit der Technik nich klar zu kommen is schon ne harte nummer ;-)
Kommentar ansehen
23.10.2012 10:17 Uhr von saber_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
manche menschen behaupten auch automatikgetriebe waeren scheisse.... und unsportlich...und weiss der teufel was...


start-stopp-automatik auch scheisse...alles scheisse!


traurig nur dass sowohl ein automatikgetriebe als auch eine start-stopp-automatik die faehigkeit von 95% aller autofahrer einfach bei weitem uebersteigt....

diese systeme sind schneller, sparsamer und einfach besser als der mensch....


allein weil die meisten menschen dumme und ignorante deppen sind....
Kommentar ansehen
23.10.2012 10:30 Uhr von Levi1899
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Saber:
gebe dir vollkommen recht!
bis auf einen punkt: Ein ordinäres Wandlergetriebe hat !immer! einen höheren Drehmomentverzehr als normale Schaltgetriebe! Definitiv!
Bei Doppelkupplungsgetrieben haste recht, das sind ja aber auch keine Automatikgetriebe im herrkömmlichen Sinne! Dabei handelt es sich eigentlich um mechanische Zahnradgetriebe die automatisch geschalten werden, aber ein Wandlergetriebe schluckt IMMER Drehmoment und erhöht so den Verbrauch! Auch wenn der Unterschied zwischen Wandlern und Schaltgetrieben nich mehr so riesig wie früher ist, er ist da.

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:04 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also nie ein Fahrzeug ohne Automatik das grösser als ein Golf ist. Ist so, fährt sich einfach scheiße. Nun die Start-Stop-Automatik ist in vielen Autos schon ausgereifter als damals beim Golf, das war erst mal ein Mist *lach*
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:07 Uhr von Done88
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ MorgenStuhl und alle, die sich darüber beschweren:

na wenns dich nervt, dann lass die Kupplung eben durchgetreten, wenn du an der roten Ampel ganz vorne stehst... Würde deiner Beinmuskulatur sicher auch gut tun ;)
Kommentar ansehen
23.10.2012 13:24 Uhr von Randall_Flagg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schaltwagenfahrer hier,

ich lasse an der roten Ampel mein Bein nie auf der Kupplung, da Leerlauf. Kommt besser fürs Knie, ich vermisse meine Zeiten als Smart-Fahrer.
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:09 Uhr von saber_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Levi1899

technisch gesehen hast du natuerlich vollkommen recht, aber ich meinte was anderes:


setze einen otto-normal-fahrer beides fahren.... und in diesem fall wird der automat durch die bank besser abschneiden als ein schalter... liegt einfach in der natur der meisten autofahrer...

nicht umsonst lassen sich die hersteller ihre lastkollektive soviel kosten... am ende weiss das auto besser was du willst als du selber ;)
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:31 Uhr von Levi1899
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Saber

Okay weiß was du meinst und kann´s nachvollziehen.

Puh... Wüsste nich ob´s tatsächlich so is, dass die "natürliche" Fahrweise mit einem Automatikgetriebe besser kommt... Hängt natürlich auch wieder von durchschnittlicher Streckenlänge und -beschaffenheit, Alter und Wohnort des Fahrers etc. ab und was da die Statistiken als "Durchschnittlich" bzw. Otto-Normal-Fahrer bezeichnen weiß ich auch nich.
Aber ich weiß was du meinst und Unrecht hast du sicherlich nicht:-)

Gibt auf jeden Fall ne Menge Fachidioten und zudem ein ganz schön krassen Übermut bei vielen deutschen Autofahrern getreu dem Motto "Ich weiß es am besten"
So wie viele eben auch der Meinung sind
Viel Leistung = Viel Verbrauch,
Diesel = alter Stinker ohne Power,
VW = viel verkauft, deswegen beste Marke,
Motorradfahrer = alle Gaskrank,
Rechtsfahrgebot = gibt´s nicht,
etc. etc. etc.

:-)

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
23.10.2012 21:46 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ doofland

kannst wohl nicht lesen, da steht 3,15 *lach*
Kommentar ansehen
24.10.2012 10:05 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wieso durschnitt, es geht doch darum wieviel das Auto verbraucht. Was bringt das wenn einer aufs Gas tritt und dadurch den durschnitt extrem anhebt.
Kommentar ansehen
24.10.2012 12:40 Uhr von Levi1899
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucas
Facepalm

Was ist denn dann der Verbrauch? Der beim Anfahren? der beim Ausrollen? Der bei der Kurvenfahrt? Bei 30, 40 oder 50 kmh? Also wenn ich mitm 5,7 Liter V8 den berg runter fahr und vom Gas gehe, was meinst was dann der Verbrauch ist? <1 Liter/100km. Also alles andere als der Durchschnitt is total sinnlos und völliger Blödsinn!

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?