23.10.12 06:00 Uhr
 1.093
 

Röntgenbeugung und Marspartikel: Curiosity analysiert Marssand

Am vergangenen Freitag teilte die Nasa mit, dass der Rover Curiosity nun damit beginnt, die Bodenprobe, die er vor Tagen entnahm, genauer zu analysieren.

Sie wird nun auf ihre kristalline Struktur hin mit Hilfe der Röntgenbeugung untersucht werden. Dieses Verfahren wird erstmalig auf dem Mars eingesetzt.

Außerdem fand man außergewöhnlich hell leuchtende "Marspartikel", von denen man aber noch nicht weiß, woraus sie genau bestehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Malefiz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Mars, Boden, Analyse, Probe, Curiosity
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.10.2012 07:21 Uhr von rockzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder sehen fantastisch aus!
Kommentar ansehen
23.10.2012 10:42 Uhr von Monstrus_Longus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also hab darüber auch viel nachgedacht. Aber das ist eben Forschung. Hab mit meiner Freundin über das Thema gesprochen. Sie meinte, man hät das Geld besser für gute Zwecke ausgeben können. Naja, diese 2,5 Milliarden Dollar kommen ja aus Steuereinnahmen. Die werden auf verschiedene Töpfe verteilt. Da gibt es nun auch den Topf "Forschung". Man hätte das alles sein lassen können, aber das hätte sicher nix an der Aufteilung geändert. Die Amerikaner hätten das Geld dann sicher zu nem großen Teil in die Waffenforschung gesteckt. Gott sei Dank ist das Ding bereits gebaut und steht auf dem Mars. Jetzt können die Leute diskutieren wie sie lustig sind. Es ist eh zu spät.

Gott sei Dank sind diese Titel weg. Das hat so genervt. Immer musste man sich was ausdenken oder halt das erste Wort da platzieren.
Kommentar ansehen
23.10.2012 14:04 Uhr von sfobiwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zumal gerade einmal 0,48% der Staatsausgaben der USA an die NASA abfallen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?