22.10.12 19:05 Uhr
 437
 

14. November: Europäischer Generalstreik in Griechenland, Spanien und Portugal

Spanien, Portugal und Griechenland wollen gemeinsam am 14. November einen Generalstreik gegen die ihrer Meinung nach unsoziale Sparpolitik abhalten.

Gewerkschaften haben sogar dazu aufgerufen, in ganz Europa in Generalstreik zu treten.

Europäische Politiker kritisieren die angekündigten Streiks indes als "kontraproduktiv". Bei vergangenen Generalstreiks in Spanien und Griechenland ist es vermehrt zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Spanien, Portugal, November, Generalstreik
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2012 19:52 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Griechenland hat: Generalstreik am 18. November und der für den 14. November geplante Generalstreik gilt EU-weit.

Das wurde von der The European Trade Union Confederation (ETUC) beschlossen.
Kommentar ansehen
28.10.2012 17:18 Uhr von Simon_Dredd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, da will ich mitmachen :( Das ist nicht fair, wir sollten auch streiken.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?