22.10.12 18:07 Uhr
 1.188
 

Bundesrechnungshof fordert: Bundesbank soll Goldreserven genau überprüfen

Deutschland hortet nach den Vereinigten Staaten von Amerika mit 3.396 Tonnen (Stand Dezember 2011) die zweithöchsten Goldreserven. Der Bundesrechnungshof hat die Bundesbank aufgefordert, die Goldbestände genau unter die Lupe zu nehmen. Ein erheblicher Teil des Goldes liegt im Ausland.

Eine Prüfung sei angesichts des "hohen Werts der Goldbestände" dringend geboten. Noch gravierender sei laut Rechnungshof jedoch, dass bislang nie ein Bundesbank-Angestellter die Bestände zahlenmäßig erfasst und vor allem "auf Echtheit und Gewicht" überprüft habe.

Das deutsche Gold lagert in Frankfurt/Main sowie bei der Federal Reserve Bank in New York, der Nationalbank Frankreichs in Paris und der Bank of England in London. Bislang ließ sich die Bundesbank nur jährlich eine schriftliche Bestätigung zukommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Forderung, Bundesbank, Überprüfung, Bundesrechnungshof, Goldreserve
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2012 18:07 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Ich werde den Eindruck nicht los, dass eine Bestandsaufnahme gemacht wird, um das Gold zu verkaufen. Die Bundesregierung wird nämlich in 6-12 Monaten gezwungen sein, für die Griechenland-Garantien (ESM) einzustehen. Da man logischerweise selbst klamm ist, wird jetzt unser Gold bewertet, später dann verkauft.

Die Bundesbank ist ja schon entmachtet und ihre Schwäche nutzt die Bundesregierung jetzt gnadenlos aus.

190 Mrd. ist die ESM-Haftungssumme, 133 Mrd. bringt das Gold, Rest Steuererhöhung.
Kommentar ansehen
22.10.2012 19:54 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Die deutschen Goldreserven ---- werden so sein wie die österreichischen Goldreserven, nämlich weg. Denkt mal drüber nach! Seit Jahren, wenn nicht gar schon seit Jahrzehnten, hat das Gold kein deutscher/österreichischer Politiker mehr gesehen. Auf dem Papier mag vieles existieren. Was nützt es, wenn es weg ist?
Kommentar ansehen
22.10.2012 22:14 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die werden garnicht soweit kommen: da wird stumpf jemand sagen: Tut mir leid sie könnenhier nicht rein. Es ist zar ihr Gold aber sie dürfen es nicht sehen...
Sie werden nicken und von dannen ziehen...
Kommentar ansehen
23.10.2012 12:51 Uhr von Bigobelix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Deutschland so klein, dass wir das Gold nicht selbst lagern können?
Wer weiss schon genau, was wirklich dahinter steckt? Man wird doch heutzutage nur noch verarscht! Niemanden kann man mehr trauen.
Kommentar ansehen
25.10.2012 15:27 Uhr von Julian73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer immer noch nach einer Prüfung der Goldbestände ruft, weil ihm das alles nicht ganz koscher vorkommt, dem wird auch eine Antwort mitgegeben. "Keine Notenbank hinterfragt eine Aussage der anderen". Das macht man einfach nicht.

Eine Analyse der Pressemeldung: http://www.start-trading.de/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?