22.10.12 15:32 Uhr
 478
 

Chemnitz: Verkäufer malträtierte schwangere Freundin mit einer Taschenlampe

"Ich weiß, dass mich Alkohol aggressiv macht", sagte ein 27-jähriger Verkäufer letzte Woche vor dem Amtsgericht Zwickau. Im Frühjahr dieses Jahres soll er seine damals im fünften Monat schwangere Freundin verprügelt haben.

Sie hatte dem Verkäufer unter anderem seinen Alkoholkonsum vorgeworfen, Der Mann packte sie daraufhin an den Haaren und schleuderte ihren Kopf gegen die Wand. Außerdem soll er sie noch mit den Fäusten und einer Taschenlampe malträtiert haben.

Der Vorsitzende Richter schüttelte beim Betrachten der Fotos von der verletzten Frau den Kopf und verurteilte den Mann zu neun Monaten Haft ohne Bewährung. Er verbüßt bereits eine Haftstrafe wegen Diebstahls und wird regelmäßig von seiner Freundin im Knast besucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Freundin, Verkäufer, Taschenlampe
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos auf Computer des Präsidenten