22.10.12 06:44 Uhr
 90
 

"Flesh Pressing": Der US-Wahl-Nahkampf

Präsidentschaftswahlkampf in den USA, das ist ein eigenes Politgenre mit zahlreichen Traditionen und unumstößlichen Regeln, denen sich seit Monaten auch Präsident Obama und sein Herausforderer Romney unterwerfen.

Vom Liebkosen schreiender Babys bis zur hohen Kunst des öffentlichen Verzehrs riesiger Bratwürste reicht der Bogen. "Flesh pressing" heißt der tägliche Nahkampf der Kandidaten bei den Begegnungen mit ihren prospektiven Wählern im US-Politslang, ebenso nüchtern wie treffend.

Anders als für die Kandidaten kann "flesh pressing" für Beobachter der mit Abstand unterhaltsamste Teil des US-Wahlkampfs sein.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Präsident, Wahl, Nahkampf
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?