22.10.12 06:32 Uhr
 634
 

Polizistin starb bei Verkehrskontrolle - Sie wurde überfahren

Auf der A1 ist am Sonntag eine Polizistin ums Leben gekommen. Ein 22-jähriger Kollege der Frau wurde schwer verletzt.

Einer Zivilstreife war ein Auto aufgefallen, dessen 62-jährige Fahrerin unsicher unterwegs war. Die Frau reagierte allerdings nicht auf die Anhaltekelle, sondern beschleunigte, woraufhin Unterstützung angefordert wurde.

Einem Streifenwagen gelang es schließlich die Frau zu stoppen. Als die Beamten die Fahrerin kontrollieren wollten, wurden sie vom Auto eines 29-jährigen Fahrers erfasst. Dieser wurde auf die Wache gebracht, während bei der 62-Jährigen eine psychische Krankheit diagnostiziert wurde.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Auto, Polizist, Verkehrskontrolle
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2012 06:44 Uhr von FrankWendebusch
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Warum wird er auf die Wache gebracht Wenn sie nicht richtig schaut hat er doch keine schuld dran...

Aber Traurig ist es schon...
Kommentar ansehen
22.10.2012 07:44 Uhr von Rommy1811
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@ Frank: Weil er in eine Gruppe von mind. 3 Autos gerast ist und diese nicht bemerkt hat????
Allein dieser Umstand gibt schon Gründe zur Annahme dass nicht alles ok war bei dem Fahrer.

Ok, die News selber gibt leider nicht viel her, daher sollte man sich bei dieser News schon die Quelle durchlesen.
Kommentar ansehen
22.10.2012 09:52 Uhr von MorgenStuhl
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Warum wird hier Religion, Nationalität, Herkunft, Ethnie nicht erwähnt, des Täters????

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?