22.10.12 06:12 Uhr
 3.064
 

New York: Schwangere, vierfache Mutter wurde einen Tag vor der Hochzeit getötet

Eine 38-jährige hochschwangere Frau, Mutter von vier Kindern, wurde am Vortag ihrer Heirat tot in ihrer Wohnung entdeckt. Sie wurde erstochen.

Auch das Kind im Mutterleib starb. Der Bräutigam konnte noch nicht gefunden werden. Ob er was mit der Tat zu tun hat, darüber gab die Polizei keine Auskunft.

Nach der Tat gab es vor dem Haus der Getöteten eine spontane Gedenkfeier von Freunden und der Familie.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, New York, Tag, Hochzeit, Schwangere
Quelle: www.berchtesgadener-anzeiger.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.10.2012 08:50 Uhr von TeiresiasU
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Tut mir Leid: für das ungeborene Kind. Die Mutter hat offenbar einen falschen Umgang gepflegt...erst recht wenn man bedenkt, dass ihr Bräutigam nicht auffindbar ist...

Und wenn er nicht auffindbar ist, weil er der Täter ist, dann kann ich nur hoffen, dass er auf dem Stuhl braten wird.
Kommentar ansehen
22.10.2012 09:39 Uhr von Phillsen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
TeiresiasU: Mensch klasse, wo du ja schon weisst was passiert ist kann man sich die Untersuchung ja sparen...
Kommentar ansehen
22.10.2012 10:05 Uhr von TeiresiasU
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Phillsen: Ich schrieb "wenn" er der Täter ist. Mehr nicht. Es ist eine Vermutung und kein Urteil.

Davon mal abgesehen sollte man in gar keinen Fall eine Untersuchung unterlassen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?