21.10.12 19:21 Uhr
 3.692
 

Spanien: Einwanderer verlassen in Scharen das Land

365.000 ecuadorianische Einwanderer in Spanien haben in den ersten neun Monaten diesen Jahres Spanien wieder verlassen und sind in ihr Heimatland zurück gekehrt. Einer der Einwanderer meinte zur Begründung, dass er auch zu Hause "schlecht leben" könne.

Seit dem Beginn des Jahres 2010 sind insgesamt 928.000 Menschen aus Spanien vor der schlechten wirtschaftlichen Lage geflüchtet. Nur ein Neuntel dieser Menschen war spanischen Ursprungs.

Die spanische Regierung bietet den Einwanderern eine Rückkehrprämie, wenn sie das Land verlassen. Neben dem Flugticket erhielten die Einwanderer 400 Euro sowie Spesen in Höhe von 50 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Land, Wirtschaftskrise, Einwanderer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2012 20:32 Uhr von no_trespassing
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Ich stell mir grad vor, wenn Deutschland "Die spanische Regierung bietet den Einwanderern eine Rückkehrprämie, wenn sie das Land verlassen. Neben dem Flugticket erhielten die Einwanderer 400 Euro sowie Spesen in Höhe von 50 Euro."

==> Ich stell mir grad vor, bei uns ist Wirtschaftskrise und wir machen genau das...^^
Dann kommen sie wieder alle aus ihren Löchern.
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:50 Uhr von Copykill*
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre bereit: die Spesen und Heimreise eines Sozialsystem ausnutzenden, nicht an Gesetze haltenden Kulturbereichers zu zahlen.

Das Geld kann dann ja gerne für Kulturbereicher verwendet werden die eine Ausbildung haben, hier arbeiten und unsere Kultur und Gesetze akzeptieren.
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:50 Uhr von Copykill*
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre bereit: die Spesen und Heimreise eines Sozialsystem ausnutzenden, nicht an Gesetze haltenden Kulturbereichers zu zahlen.

Das Geld kann dann ja gerne für Kulturbereicher verwendet werden die eine Ausbildung haben, hier arbeiten und unsere Kultur und Gesetze akzeptieren.
Kommentar ansehen
22.10.2012 08:43 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum wird den Leuten jetzt pauschal unterstellt, dass sie sich in Spanien nur haben durchfüttern lassen?
Ist es nicht möglich, dass sie ihre Heimat verlassen haben um in Spanien Arbeit zu finden um ihnen und ihrer Familie ein besseres Leben zu ermöglichen? Jetzt da es in Spanien keine Arbeit mehr gibt, kehren sie in ihre Heimat (und zu ihren Familien) zurück.
Kommentar ansehen
28.10.2012 00:43 Uhr von islam_loves_germany
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiter so rassistisch leute. vielleicht könnt ihr euch auf den braunen gedanken einen abwedeln ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?