21.10.12 19:00 Uhr
 1.165
 

Bildung: Studie belegt - Unterschiedliche Länderergebnisse wegen Zuwanderung

Eine neue Studie des "Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen" hat Schüler der vierten Klasse hinsichtlich ihrer Leistungen in Mathematik und Deutsch (Zuhören und Lesen) miteinander verglichen. Erneut liegt das Bundesland Bayern vorne, Schlusslichter sind erneut Berlin und Bremen.

Berlin und Bremen haben einen höheren Anteil von Kindern mit Zuwanderungshintergrund als in den anderen Bundesländern. Diese haben im Schnitt deutlich schlechtere Ergebnisse als Kinder von Deutschen. Jedoch ist nicht der Zuwanderungshintergrund an sich das Problem, sondern die Herkunftsländer.

Im Bundesschnitt schneiden türkischstämmige Kinder am schlechtesten ab. Extrem negativ ist das Verhältnis der schulischen Leistungen zum Migrantenanteil, wenn man Schüler aus dem Nahen und Mittleren Osten, Afrika und der Türkei zusammenfasst. Dies muss jedoch keinen kausalen Zusammenhang haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Bildung, Zuwanderung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2012 19:00 Uhr von poseidon17
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Studie zeigt erneut, wie wichtig es ist, dass Zuwanderungskinder die Sprache so schnell als nur möglich lernen müssen. Ganz herzlich möchte ich hier noch den neuen Power-User okadar begrüßen, den niemand von uns kennt.
^^
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:06 Uhr von mAdmin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
sprache ist das a und o: förderung gezielt. das ist unfassbares potential, dass wir hier verlieren. aufeinanderzugehen war mal, zwang muss her. keiner will den ersten schritt machen. kinder sind noch formbar.

sie können später zu problemen oder zu seinem segen werden.
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:43 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@Zuckerstange: Also wir sind fünf türkische Kinder (Klischee bestätigt). Mein älterer Bruder & ich studieren beide Gymnasiallehramt. Die Jüngeren sind alle unter den Klassenbesten (10.,8.,5. Klasse). Mein Papa ist "Director Of Technical Innovation & Consulting" bei einem Automobilzulieferer. Soviel zu deiner Aussage, dass man Türken im Internet (nicht) glauben kann.

Klar, ist der Großteil ungebildet, grenzt sich aus und einige haben es besonders schwer mit dem Gesetz, aber Ausnahmen bestätigen die Regel und bitte nicht immer alle unter einen Kamm scheren!
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:46 Uhr von Mobster
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Nur gut das Frau von der Leihen die Erziehung zu Hause fördert. Das hilft bestimmt bei dem Problem.
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:50 Uhr von LucasXXL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: "Der Test beschränkt sich dabei auf die westdeutschen Bundesländer und Berlin, weil das Statistische Bundesamt detaillierte Zahlen für Ostdeutschland nur insgesamt veröffentlicht, nicht aber nach ostdeutschen Bundesländern differenziert."

Ich glaub es einfach nicht? Was ist denn der Hintergrund?
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:09 Uhr von poseidon17
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL: Die Frage hab ich mir während des Schreibens mehrfach gestellt. Wenn da jemand was zu weiß, bitte Info, das würde mich auch interessieren.

@ Chrome_Hydraulics:
Nein, natürlich sind nicht alle so. Aber der Anteil derer, sie so drauf sind ist wirklich einfach zu hoch. Das schadet Dir wie mir und allen anderen gleich.
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:18 Uhr von no_trespassing
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Logische Folge: Die setzen die Prioritäten falsch.

Es gibt einfach zu viele, denen wichtiger ist, was sie auf dem Kopf tragen, als das was im Kopf ist.

Und die Eltern schaffen die Parallelgesellschaft ja erst.
Ich höre ja oft in U-Bahn oder auf der Straße, wie sich Eltern mit dem Kind in der Muttersprache unterhalten, anstatt auf deutsch.

Die bittere Wahrheit ist: Das Migranten-Kind, das nicht ab der 1. Klasse auf demselben Niveau ist, wie ein deutschsprachiges Kind, wird SEIN GANZES LEBEN LANG abgehängt bleiben.
Qualifizierte Jobs, für die ein Studium notwendig ist, wird es dann kaum aufnehmen können.
Sobald das Kind in der Grundschule in die Förderung muss, ist es in den Brunnen gefallen.

Die Leute werden dann später am Fließband sortieren müssen oder arbeiten als Türsteher.

Deutschland ist einfach viel zu weit entwickelt, als dass ein Leben in Wohlstand mit Minimalaufwand möglich ist.
Selbst deutsche Muttersprachler mit Abitur und Studium haben es heute schon schwer, einen unbefristeten AV zu bekommen oder Wohneigentum zu erwerben.

Wer sich da selbst betrügt, wird sich in der Gesellschaft ewig benachteiligt fühlen.
Wer immer auch nach Deutschland kommt und hier leben will, muss das Land zwingend als Heimat empfinden. Alles andere macht keinen Sinn. Amtssprache ist hier nun mal deutsch - das Land Deutsch-Türkei gibt es nicht.

Die Spätaussiedler aus Russland/Kasachstan, die Deutschland als frühere Heimat direkt angenommen haben, hatten solche Probleme nicht.
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:33 Uhr von poseidon17
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ no_trespassing: "Die bittere Wahrheit ist: Das Migranten-Kind, das nicht ab der 1. Klasse auf demselben Niveau ist, wie ein deutschsprachiges Kind, wird SEIN GANZES LEBEN LANG abgehängt bleiben."

Genau das. Aber manchen Eltern scheint das scheißegal zu sein. Es interessiert sie einfach nicht. Und Schuld haben dann immer alle anderen. Und der letzte Ausweg ist die Nazikeule.
Kommentar ansehen
22.10.2012 06:42 Uhr von mak1991
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur mal so mein Vater und meine Mutter koennen kaum Deutsch Leben aber ueber 20 Jahre hier.

Meine Schwester hat mit dem besten Schnitt der Schule ihr Abi gemacht,
ich geh zur Uni und studier Wirtschaftsinformatik.

Ich rede mit meinen Eltern zuhause auch nur unsere Muttersprache heisst es jetzt das ich nicht integeriert waere??

Mein Onkel kann perfekt Deutsch seine Kinder haben nichtmal die Realschule geschafft.

Pauschalisiert das nicht so viele Leute die hier eingewandert sind versuchen, dass Ihre Kinder etwas erreichen nur leider tun die Kinder nichts weil sie den ganzen Tag draussen sind.
Kommentar ansehen
22.10.2012 07:20 Uhr von saber_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mak1991: du solltest mal minderheit und mehrheit unterscheiden...

meine eltern sind auch nicht wirklich hell im kopf...und auch wir wurden zweisprachig grossgezogen... und dennoch sind wir kinder alle akademiker...


aber wir stellen die ausnahme dar... ich komme aus bayern und bei mir in der klasse waren nie wirklich mehr als 3-4 auslaender... in meiner kompletten schullaufbahn hatte ich 2 tuerken in der klasse (aus beiden ist was geworden)...

und auf der anderen seite schau ich dann unsere nachbarn an... die eltern sind die liberalsten tuerken die ich kenne...beide koennen fliessend deutsch und haben deutschland als ihre heimat anerkannt... und dennoch sind 2 von ihren 4 soehnen bereits in die tuerkei abgeschoben worden... der dritte ist auch schon ein kleinkrimineller.... nur der aelteste hats geschafft und hat ein kleines restaurant...

und wenn man mal mit der mutter spricht ist sie die erste die sich ueber die ganzen tuerken hier beschwert.... weil dieses pack hat ihre soehne mit in die scheisse gerissen...
Kommentar ansehen
22.10.2012 10:42 Uhr von cyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
interessant die Leute die hier bei Shortnews rumhängen, sind ja generell Akademiker und haben einen einser Durchschnitt. Das ist alles so wunderbar. Zu Schade das man die langen Nasen vor den Monitor nicht sehen kann. grmpf.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?