21.10.12 17:06 Uhr
 601
 

Rassistischer Übergriff in einem Berliner Imbiss

In einem Imbiss in Berlin-Charlottenburg hat sich Sonntagnacht ein rassistischer Übergriff ereignet. Zwei Männer bedrohten einen Imbiss-Angestellten und beleidigten ihn fremdenfeindlich.

Zudem wurde der 18-jährige Angestellte von einem 33-jährigen Mann geschubst und bedroht.

Bei der Personalienfeststellung durch Polizisten zeigte er den sogenannten "Deutschen Gruß". Der Staatsschutz hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Rassismus, Übergriff, Imbiss
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2012 23:03 Uhr von Knutscher
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
interkulturelles Meinungsaustausch: Das war ganz sicher ein Komitee der Nationaldeutschen Einwanderungsbehörden.....
Mich wunder nur, das die nicht die üblichen brennenden Kreuze zur Begrüßung dabei hatten ........
Kommentar ansehen
04.11.2012 20:08 Uhr von -Count-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Staat schützt anscheinend nur Randgruppenvertreter, nicht jedoch seine eigenen Bürger vor selbigen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?