21.10.12 16:25 Uhr
 83
 

Nobelpreisträger E. Donnall Thomas im Alter von 92 Jahren gestorben

Laut dem Fred Hutchinson Cancer Research Center ist der Nobelpreisträger und Krebsforscher E. Donnall Thomas am gestrigen Samstag im Alter von 92 Jahren in Seattle an den Folgen eines Herzleidens verstorben. Er hinterlässt seine zwei Söhne, eine Tochter und seine Ehefrau Dottie.

Er erzielte seinen Durchbruch mit der Methode der Knochenmarktransplantation, welche er über mehrere Jahrzehnte erarbeitet hatte, obwohl Kollegen keine Möglichkeiten für einen Erfolg sahen. Für diese Leistung wurde er 1990 mit dem Nobelpreis in Medizin ausgezeichnet.

Mit seiner Forschung hat er bereits unzähligen Menschen, die an Leukämie oder anderen Krebsleiden erkrankten, das Leben gerettet. Rund 60.000 Knochenmarktransplantationen werden pro Jahr inzwischen weltweit durchgeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfobiwahn
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Todesfall, Transplantation, Nobelpreisträger, Knochenmark
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2012 16:25 Uhr von sfobiwahn
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Außerdem hat er die hälfte seine Preisgeldes für den Nobelpreis damals dem Seattler Krebsforschungszentrum gespendet, seinem Arbeitgeber. Eine sehr noble Geste wie ich finde!
Rest in Peace!
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:59 Uhr von Reape®
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@author: es ist üblich, dass die preisgelder in die arbeitskreise fließen...
Kommentar ansehen
21.10.2012 20:17 Uhr von sfobiwahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Reape®: Achso das wusste ich nicht, aber interessant zu Wissen :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?