21.10.12 10:03 Uhr
 1.050
 

Bundesinnenminister Friedrich fordert verstärkte Videoüberwachung in Deutschland

Nach der Attacke auf einen 20-Jährigen am Berliner Alexanderplatz (ShortNews berichtete) äußerte sich nun Bundesinneminister Hans-Peter Friedrich über mögliche Verbesserungen der Überwachung in Deutschland.

Gegenüber der "Welt am Sonntag" plädierte er für eine Ausweitung der videobasierten Überwachung und forderte verstärkte Polizeipräsenz.

Seiner Meinung nach werden Gewalttäter, wie die zahlreichen U-Bahn-Schläger, durch derartige Kameras häufiger gefasst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Hans-Peter Friedrich, Bundesinnenminister, Videoüberwachung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik für Ex-Innenminister: Hans-Peter Friedrich twittert #GermanyFirst
Hans-Peter Friedrich rät Angela Merkel lieber zu Rot-Grün zu wechseln
Österreichs Innenministerin zu Flüchtlingsproblem: "Zaun ist nichts Schlechtes"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.10.2012 10:43 Uhr von Exilant33
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Oh weil das dann auch so gut Funktioniert, siehe England! Das ist dann nur noch mehr "Reality Porn"!
Kommentar ansehen
21.10.2012 10:56 Uhr von DrGonzo87
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
War klar billige Polemik und wie immer am Hauptproblem vorbei. Das war mal wieder nichts, Herr Friedrich!

Eine stärkere Überwachung von Herrn Friedrich könnte man hingegen schon in Erwägung ziehen...
Kommentar ansehen
21.10.2012 11:07 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Naja: Das Dumme ist nur, dass diese Kameras keine Straftaten verhindern....statt dieser Kameras wären vieleicht ein paar Aufpasser, gerade im Bahnbereich, sinnvoller.

Spart am Ende viele Gerichtskosten usw, bei denen dann eh nicht wirklich viel bei rauskommt.

So hätte man für die vielen Hartz4 Empfänger einen sinnvollen Arbeitsplatz für die Zukunft, mit dem sich sicher einige dieser Leute anfreunden könnten, vorrausgesetzt sie kriegen mehr Geld als nur den Hartz4-Satz ^^
Kommentar ansehen
21.10.2012 11:33 Uhr von Alice_undergrounD