20.10.12 20:16 Uhr
 551
 

Aufgrund des mit Spannung erwarteten Windows 8: Microsoft mit Gewinneinbruch

Microsoft wird in Kürze offiziell das neue Betriebssystem Windows 8 veröffentlichen. Das ist auch der Grund, warum Microsoft für das letzte Quartal einen Gewinneinbruch hatte.

Die Kunden halten sich mit Käufen von bisherigen Betriebssystem zurück, da die Veröffentlichung von Windows 8 bald bevorsteht. Die Spannung macht Microsoft somit einen Strich durch die Rechnung.

Microsoft hat im vergangenen Quartal lediglich einen Gewinn von 4,47 Milliarden US-Dollar gemacht. Das entspricht einem Gewinnrückgang um satte 22 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Windows, Windows 8, Gewinneinbruch, Spannung
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2012 21:20 Uhr von bueyuekt
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@Tjeika: Du redest zuviel für andere. Rede für dich. Was die Anderen wollen und denken wirst du nicht wissen.

Windows 8 wird dem Markt auf jedenfall gut tun. Mehr ist dazu
nicht zu sagen.
Kommentar ansehen
20.10.2012 22:25 Uhr von bueyuekt
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Tjeika: Lol...jetzt hast du aber Ahnung.

Wozu brauch ich ein Argument für die Aussage, dass du für
Andere redest?? Das ist eine Tatsache.

Das es dem Markt gut tut bestätigst du auch.

Es spielt auch keine Rolle wie die Resonanz bei deinen
Kunden ist. Alle BS von MS sind bisher gut verkauft worden.
Die Hardwarehandler sorgen dank MS schon dafür.

Letzendlich bleibt es die entscheidung des Kunden wie gut man mit Win8 zurecht kommt.
Wems nicht passt holt sich was anderes.

Betriebe können mit Win7 lange noch arbeiten, also wo ist
dein Problem mit Win8 nutz es nicht und alles ist gut. Die
wo es nutzen wollen sind auch zufrieden und wenn nicht
können Sie sich was anderes holen.

Hör einfach auf zu nörgeln. Sieh es doch mal aus sicht eines
Informatikers:

"MS bietet einen neue Platform mit neuen Herausforderungen
und Möglichkeiten!"

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]
Kommentar ansehen
21.10.2012 09:48 Uhr von Testboy007
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Ich komme nicht aus der IT Branche, aber trotzdem muss ich Tjeika recht geben, im Bereich Laptop/Desktiop wird auch bei Privatanwendern Win8 wohl ein Flop werden. 90% meines recht umfangreichen Bekanntenkreises will sich Win8 nicht auf ihren Rechnern antun, weder als reiner Software Kauf, noch als Bundle,gecrackte Win7 werden dann richtige Hochkonjunktur haben.
Auch im Bereich Smarties sind Android und iOS das Mass aller Dinge, das wird sich kurzfristig auch nicht ändern...
Kommentar ansehen
22.10.2012 13:01 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tjeika: Das gelaber im Vorfeld ist immer groß. War auch mit Vista so
und Win7 auch. Gekauft wurde beides. Beides war meines
wissens kein Verkaufsflopp.

Das die aktuellen PC-Hersteller erstmal auf dem Mobilmarkt mit
win8 unterwegs sein werden ist auch klar. Zum einen wegen des
Hypes an Tablets und Smartphones und natürlich weil es kaum
Erfahrung mit Win8 auf dem Desktop gibt. Dies wird sich sicher Mitte
bis Ende des Ersten Jahres von Win8 ändern.

Das "alte" PC-User mit Veränderungen nicht klar kommen ist mir
klar. Daher ziehlt meines Erachtens MS mit Win8 auf die junge
"neue" Generation, die App orientiert und noch nicht so verbohrt auf EINE banale Funktion sind.

Bei den Jungen versucht man nun übergreifend ein ge-meinsames Bild zu etablieren sowie es Apple mit seinem iOS
auch versucht. Hier scheint MS mit der Entwicklung wohl etwas
weiter zu sein und sind eben auch dafür bereit alte Zöpfe bzw.
Opfer zu bringen.

Zusätzlich erhält man mit dem App-Store (wie bei Apple) eine
Plattform die Kontrolliert ist und für PC-Noobs Sicherheit
bietet (Viren, Trojaner, usw.).

Letztendlich wird es für die "alten" Startmenüliebhaber sicher
genug Drittsoftware geben. D.h. es wird optinal sein und kein muss und das ist auch gut so.

Was mein Problem ist??

"Wer wartet wirklich freiwillig auf Windows 8, wenn man einen PC oder ein Notebook kaufen will?"

Nur das du es dir nicht vorstellen kannst, ist das nicht wahr.
Stellst aber alle die warten, schlecht dar.

"für Desktops und Notebooks ist Win 8 doch vollkommen unnütz."

Unnütz ist auch falsch. Du magst es vielleicht nicht aber es ist
nicht unnütz!!! Du kannst alles damit machen wie mit win7
auch. Es kann sogar mehr als Win7.

"Dann erzähl mal was drüber ... solche Phrasen in den Raum werfen kann jeder"

Wozu erzählen? Wirst es ja erleben. Aber du bist halt auch
der typische Verkäufer. Der sieht nur Verkaufszahlen und wenn
etwas vorm Kauf abschreckt, kann es nicht gut sein...Stimmts?

[ nachträglich editiert von bueyuekt ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?