20.10.12 19:33 Uhr
 282
 

Schweiz: Polizist schoss sich mit Dienstwaffe in den Fuß

Ein Polizist der Schweizerischen Bundesbahn (SBB) hat sich mit seiner Dienstwaffe in den Fuß geschossen.

Unklar ist, wie es zu diesem Missgeschick, bei dem sich eine Kugel durch die linke Ferse bohrte, kam. Der Polizist erklärte, dass es ihm den Umständen entsprechend gut gehe.

Die Transportpolizisten der SBB tragen erst seit dem 1. Juli Waffen bei sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Bahn, Polizist, Fuß
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2012 19:36 Uhr von Kelso
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.10.2012 23:55 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"... tragen erst seit dem 1. Juli Waffen ...": So gut war die Idee wohl nicht.
Dem Idioten wird seine jetzt hoffentlich weggenommen.
Er kann von Glück reden dass er nur sich selbst erwicht hat, als er an seiner Waffe rumgespielt hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?