20.10.12 12:56 Uhr
 16.763
 

Frau strickt Schühchen mit Schalke-Logo: Schalke 04 verlangt 1.157 Euro Schadenersatz

Sabine Schomaker (51 Jahre) aus Ibbenbüren hat Baby-Schühchengestrickt und diese dabei mit dem Schalke-04-Logo verziert. Die Frauwollte diese Schühchen dann beim Auktionshaus eBay versteigern.

Allerdings rief das den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 auf den Plan, der eine Anwaltskanzlei aus Dortmund einschaltete. DieRechtsanwälte mahnte die 51-Jährige wegen Verletzung derMarkenrechte ab. Sie soll jetzt Schadensersatz in Höhe von 1.157 Euro.bezahlen.

Frau Schomaker, die nur eine kleine Witwenrente bekommt, versuchte mit dem FC Schalke 04 Kontakt aufzunehmen. Die Gelsenkirchener erklärten ihr, dass sie sich mit der Anwaltskanzlei in Verbindung setzen solle. Doch diese verweigert jeglichen Kontakt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, FC Schalke 04, Schadensersatz, Logo, Schalke, Socke
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.10.2012 12:56 Uhr von rheih
 
+82 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde das Vorgehen der Schalker absolut unpassend, man kann es aber auch übertreiben. Zumal das S04-Logo nicht mal gut zu erkennen ist....
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:05 Uhr von Bildungsminister
 
+55 | -2
 
ANZEIGEN
Der Knaller ist ja auch:

"Allerdings rief das den Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 auf den Plan, der eine Anwaltskanzlei aus Dortmund einschaltete."

Haben die keine eigenen Anwälte in Gelsenkirchen, dass sie jetzt schon nach Lüdenscheid Nord gehen um armen Frauen ihren letzten Pfennig aus den Taschen zu pfänden?

Was den Vorgang an sich angeht, so kann man wohl von den Schalkern auch nichts anderes erwarten. Die greifen auch nem nackten Mann in die Taschen. Wirklich ekelhaft. Würde da nun gewerbsmäßiger Handel dahinter stehen, aber durch den Verkauf bei eBay, lassen wir es mal 20 Euro sein, wird der S04 wohl kaum pleite gehen...
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:09 Uhr von Allmightyrandom
 
+47 | -4
 
ANZEIGEN
Prima. Schalke konzentriert sich also darauf um jeden Preis unbeliebter zu werden. Die wollen sich halt mit allen Mitteln vom BVB unterscheiden ;).
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:10 Uhr von shovel81
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Lachhaft: Habe ich schon immer gesagt, diese kriminelle Vereinigung aus der verbotenden Stadt einfach nur erbärmlich.
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:18 Uhr von Hallominator
 
+62 | -42
 
ANZEIGEN
Nicht nett, aber trotzdem notwendig.
Schalke is zwar jetz nicht überall sehr beliebt, aber dennoch gibt es viele Deko-Artikel oder sonstiges wie Schals etc. mit dem Schalke-Logo. Die Rechte sind nunmal vergeben, es kann nicht jeder einfach Schalke-Schuhe stricken und damit dann Geld verdienen wollen, das ist - man muss es einfach so sagen - ziemlich dreist.
Und bevor hier irgendwer völlig hirnlos mir ein Minus gibt:
Ich bin fest davon überzeugt, dass es niemanden gestört hätte, wenn sie die Schuhe privat genutzt hätte, für die Enkel oder so. Aber verkaufen und abkassieren ist nunmal nicht.
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:27 Uhr von Bildungsminister
 
+39 | -11
 
ANZEIGEN
Hallominator Hier wird nicht von gewerbsmäßigem Handel gesprochen. Da hat ne Omi, ein Fan dieses Vereins, ein paar Schuhe gestrickt, die kaum etwas wert sind, und die wohl auch nur von Fans gekauft werden. Das bedeutet primär, dass der S04 gegen die eigenen Fans vorgeht, nicht irgendeine Plagiatsfirma aus Hinterchina.

Da wäre doch der erste Schritt erst mal der der Kontaktaufnahme gewesen. So schwer ist das ja nicht. Und selbst wenn man eine Drohkulisse hat aufbauen wollen (der S04 droht alten Omis), hätte es eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung auch getan.

Das Schlimme, neben allem anderen, ist, dass es gleich 1157 Euro sein müssen. Eine Forderung die weit über dem tatsächlichen Streitwert liegt, und wo gute 60-70% weder auflaufende Kosten oder Auslagen sind, sondern reine Bereicherung der Anwaltsfirma und des S04.

Was nun moralisch verwerflicher ist kann man sich überlegen, ich finde es in dieser Art gegen Einzelpersonen vorzugehen, viel schlimmer.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:33 Uhr von Alice_undergrounD
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
ich erkenne: da nur die zahlen 0 5 und 4 zu einem dreieck angeordnet

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
20.10.2012 13:50 Uhr von Screamon
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Typisch Schalke hoffentlich kriegt der drecksverein heute so richtig aufs maul...
Kommentar ansehen
20.10.2012 14:11 Uhr von FallofIdeals
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Abmahnung: Der Hilferuf eines Artisten, wenn er merkt, dass er nicht mehr taugt.
Kommentar ansehen
20.10.2012 14:19 Uhr von Johnny Cache
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Und jetzt wissen wir auch daß Babyschule von Schalke 05 satte 1157€ kosten.
Kein Wunder saß sie nicht der Renner sind...
Kommentar ansehen
20.10.2012 14:29 Uhr von lopad
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Verständlich Schalke 04 ist schließlich eine geschützte Marke.

Hätte man aber trotzdem eleganter lösen können...
Kommentar ansehen
20.10.2012 15:45 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Da das: Verhalten von Schalke absolut konform mit dem derzeit gültigen Gesetzt ist, merkt man, dass es unter Umständen Handlungsbedarf gibt. Es ist in meinen Augen kein Schaden entstanden, da die Dame
1. nicht mehr Geld für ihr Strickgut erzielt hätte als mit normalen Strickschuhen
2. keine Massenproduktion macht sondern die Strickschuhe ein Unikat sind.

--> Sie hätte sicher keine Probleme, wenn sie geschrieben hätte "Die abgebildeten Schuhe sind ein Kunstwerk und dürfen nicht getragen werden, jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder toten Personen, Firmen etc. sind rein zufälliger Natur und unter Umständen produktionsbedingt"
Kommentar ansehen
20.10.2012 16:29 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
es macht natürlich: mehr her, wenn man hier erwähnt, dass die olle nur ne kleine witwenrente bekommt. da muss man ihr das natürlich gestatten...
Kommentar ansehen
20.10.2012 17:11 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dass die Frau solche Schuhe nicht verkaufen darf, jedenfalls nicht mehr als ein Paar, ist völlig unstrittig.

Aber da hätte es ja ein Brief mit Aufforderung zur Unterlassung auch getan.
Kommentar ansehen
20.10.2012 18:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweilen weiss doch jeder Depp dass man in ebay nichts einstellen darf, was in irgendeiner weise ein Plagiat ist, ein Urheberrecht verletzt oder ein Logo imitiert. Fremde Bilder sind auch ein NoGo.

Die Leute wissen nicht, ob das ein einzelner Artikel einer Rentnerin ist, oder ob sich ein paar Hansel darauf speziallisiert haben über 100 ebay-Accounts tausende Artikel mit Logos zu verramschen.
Die 1157 Euro klingen irgendwie nach einem Anwalts-Honorar für eine Klage vor dem Landgericht.
Nichts zahlen - und es auf die Anklage ankommen lassen. Wird wahrscheinlich nichts passieren.
Kommentar ansehen
20.10.2012 19:39 Uhr von dicker15
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Glück (auf) gehabt: Wäre das der FC Bayern gewesen ,hätte das Millionen Klage
zur folge gehabt



[ nachträglich editiert von dicker15 ]
Kommentar ansehen
20.10.2012 22:21 Uhr von bootsmann67
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ich kann: ich kann Hallominator nur zustimmen... so schlimm es auch ist!
klar hoert sich das doof an: arme Oma strickt doofe Schuechen, die noch nicht einmal professionell aussehen - und ein Millionenschweres Unternehmen verklagt sie.
aber wenn man es genau betrachtet: Schallke verklagt die Oma NICHT! es verklagt die Anwaltskanzlei - und die verdienen gut damit. allerdings sind die auch damit von Schalke beauftragt worden: schau nach "blauweissen Firlefanz" auf dem S04 steht...

es ist schwierig da eine Grenze zu ziehen!

dumm ist, das die Oma damit Geld machen wollt, auch wenn es nur Pfennigbetraege sind.

allerdings ist es schoen das es durch solche Communities, wie hier, so einen "Sturm der Entruestung" gibt. so wird RTL das aufgreifen, die aermliche, weinende Oma zeigen und wie ihre gichtgeplagten Haende zitternd die Wolle stricken - und Schalke wird von einer Klage absehen :-)
Kommentar ansehen
20.10.2012 22:26 Uhr von Dulle76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich kann beim besten Willen nur ein S und 04 erkennen. Das Schalke Loge sieht doch etwas anders aus (z.B. ist der Blauton dunkler). Bestimmt meinte die gute Frau nur Schei##e 04. Aber Vorsicht. Wahrscheinlich haben die Königsblauen auch diese Bezeichnung patentieren lassen...
Zu ihnen passen würde es ja.

[ nachträglich editiert von Dulle76 ]
Kommentar ansehen
21.10.2012 00:27 Uhr von meiserhans
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Woot: Die Frau heisst Shomaker? Oh the irony...
Kommentar ansehen
21.10.2012 13:57 Uhr von tradog
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geld gierge sport verein: die sollen sich was von schämmen.
auch wenn die ihr logo geschützt haben sollen sich mit der frau zusammen setzen und eine lösung finden.
Kommentar ansehen
21.10.2012 15:01 Uhr von thor.online
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
na, wenigstens: hat Omchen die Schuchen so gestrickt, dass sie noch an Schalker Zeiten des fairen ehrlichen Sports und Kampfgeist erinnern. Viel schlimmer wäre es gewesen, wenn sie das Russenmafia-Logo "Gazprom" noch reingestrickt hätte. Dann wäre die Abmahnstrafe gerecht gewesen ... aber so: einfach dummdreist und kleinlich. Da sollte sich Schalke vielleicht mal überlegen, die Kanzlei zu wechseln.
Kommentar ansehen
21.10.2012 17:55 Uhr von Hiesl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Definitiv kein Markenrecht betroffen: Ich würde glatt sagen, das die Frau vor Gericht recht bekommen würde. Weder das Logo noch die Farbe ist eindeutig auf Schalke zu beziehen. Ist nichtmal ein Kreis drum.
Aber zu der Aussage eines der Vorredner der FC Bayern hätte da eine Millionenklage eingereicht, kann ich nur und eindeutige sagen Träume weiter. Der FC Bayern hätte sowas niemals gemacht da er eher Randgruppen und Menschen, auch Vereine (siehe St.Pauli, Darmstadt 98, Carl-Zeiss Jena) die nicht viel Geld haben unterstützt als sie auszunehmen, wie es hier bei der Sache der Abmahnanwälte von Schalke der Fall ist. Für mich ist das eine reine Abzocke.
Kommentar ansehen
21.10.2012 19:15 Uhr von Aurich02
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwas geraucht? Zitat:
Unterdessen steigt die Höhe der Forderungen aufgrund von Mahngebühren und Anwaltskosten.

Ich frage mich gerade was die gegnerische Anwaltskanzlei geraucht hat das sie nicht reagieren und damit die Frau noch ins offene Messer laufen lässt.
Kommentar ansehen
21.10.2012 23:45 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie oft hat sie das gemacht? In meinen Augen müßte man feststellen ob die Frau geschäftlich, also öfter solche Schuhe bei E-bay verkauft hat und es sich somit um gewissermaßen ein Geschäft handelt, bei dem der Verein außen vorgelassen wurde oder ob es sich lediglich darum dreht, daß hier eben mal Schalke Schuhe für Kinder gestrickt wurden, die dann eventuell sogar getragen waren.

Allerdings entsteht für mich hier immer mehr das Problem, daß ich Sport als Wettstreit und nicht als Geschäft sehe und Fußball dadurch weniger interessant wird, daß man letztlich nicht mehr weiß, ob das Ende eines Spieles bezahlt oder erspielt wurde, denn es entsteht ja immer mehr der Eindruck, daß es weniger um Ehre als um Geld geht.

Für mich ist klar, daß jemand, der das Vereinslogo auf Kleidungsstücken verewigt und diese unter die Leute bringt zwei Dinge tut. Zum einen macht er Werbung für den Verein. Bei kleinen Vereinen übrigens kommt das sogar gut an, wenn die Fans dafür sorgen, daß es Menschen gibt, die deren Emblem als Werbung für sie herum tragen. Warum bekommt der Träger eigentlich dafür kein Geld - man könnte doch auch ableiten, daß man für das Tragen eines solchen Kleidungsstückes entlohnt werden will.
Wenn er daraus ein Geschäft macht, so kann man sicherlich davon Sprechen, daß er hier den Verein am Geschäft beteiligen könnte. Allerdings würde ich mich wehement dagegen wehren, daß hier einfach eine pauschale Strafe gezückt wird, ohne daß zuvor eine Unterlassung gefordert wurde und meinem Verständnis nach ist klar, daß eine Bereicherung wie sie hier von den Anwälten erfolgt ohne jegliche Ehre ist. Bei Anwälten jedoch hätte ich vermutet, daß eben gerade Ehre etwas wichtigeres sein sollte, weshalb ein solcher Fehlgriff von mir nicht akzeptiert wird, selbst, wenn ein könnte und wenn und aber existieren kann. Für mich ist hier jedoch eines völlig aus dem Ruder geraten. Man schützt immer mehr das Geld abzocken von Rechtschaffenen Bürgern und dabei sorgen immer mehr Gesetze für derartige Fehlleistungen des Rechtssystemes, daß man sich fragen muß ob unsere Gerichte nicht einfach nur deshalb so überfordert sind, weil viel zu viele solche Vergehen vor Gericht gebracht werden können und speziell eben dabei meist viele kleine Bürger unter die Räder geraten, deren Wehrbarkeit nicht so groß ist.

Die ganzen Abmahnungen, die hier möglich sind haben für mich einen Beigeschmack, der von einer Anwaltskammer oder irgend einer anderen Institution zur Erhaltung der Berufsehre schon von dort aus zu Eingaben an den Gesetzgeber führen müßte, so daß eben hier klarere Linien zu finden sind und weniger solch Verwerfliche Handlungen überhaupt getätigt werden, die uns Steuerzahler letzten Endes sogar einer funktionierenden Judikative berauben. Bei Tieren weiß man, daß Strafen nur einen Sinn machen, wenn sie schnell erfolgen. Bei unseren Gerichten würde ich meinen kann heute davon kaum noch die Rede sein, weil einfach die Wartezeiten zu lang werden, bis ein Fall Verhandelt wird. Vermutlich nicht zuletzt eben wegen jener Fälle. Vermutlich unterscheidet sich der Mensch viel mehr vom Tier?

Was das Ding mit Schalke hier betrifft, ich würde nach dem Lesen dieses Artikels jedes Trikot und jedes Kleidungsstück des Vereines sofort und öffentlichkeitswirksam verbrennen. Eventuell sogar mit einem Aufruf an andere Bürger, die sich an der Aktion beteiligen wollen, denn wenn jemand sich derart an meinem Fan sein bereichern will, dann wäre für mich der Spaß vorbei. Ich möchte einen Sport erleben, bei dem die Spieler auf dem Platz für Ehre kämpfen und ihr letztes für den Sieg geben und nicht einen Sport bei dem ich mich fragen muß. ob er durch ein Wettbüro, einen gekauften Schiedsrichter oder Torwart oder wessen Geld auch immer entschieden wurde. Leider hat eben heute, jeder, der solche massenmedialen Wirkungen erziehlt so viel Einfluß auf die Gesetzgebung, daß leider Gottes dem Geld alles gezollt und geopfert wird - Ehre, Menschlichkeit etc.

Was mich genauso störrt, ist, daß ein Verein heute praktisch keine wirkliche Zugehörigkeit mehr zum Ort hat, sondern eben ein unabhängiges Geschäft darstellt. Würde nur ein Spieler im Verein spielen dürfen, der Beispielsweise mindestens 10 Jahre in der Umgebung ansässig ist, wäre es sicher etwas wert. So jedoch kaufen sich heute die Vereine die Spieler und schon wieder ist nur das Geld wichtig.
Kommentar ansehen
22.10.2012 06:58 Uhr von Rommy1811
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Schalke soll mal die Kirche im Dorf lassen! Das Logo ist definitiv nicht genau erkennbar. Allein die Ursache dass die Buchstaben-Zahlen-Kombi verwendet wurde darf wohl kaum der Anstoß zur Unterlassungsklage sein.
Wenn Schalke wirklich auf dem Zahnfleisch geht und sich somit den nächsten schlechten Spieler erkaufen will, dann sollen die mal durch ihre und die Nachbarstädte gehen und auch alle anklagen die evtl. Window-Color-Bilder "ihres Lieblingsvereins" an die Fenster geklebt haben.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?