20.10.12 12:24 Uhr
 265
 

Schaffhausen/Schweiz: Deutscher Lkw-Fahrer saß 42 Stunden hintereinander am Steuer

Die Polizei in der Schweiz hat jetzt bei Schaffhausen einen 60 Jahre alten Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der 42 Stunden hintereinander am Steuer gesessen war.

Der Mann aus Mannheim war auf einer Straße unterwegs, die für Lkw nicht freigegeben ist. Nach Angaben der Polizei soll der Fahrer auch ungefähr 2.000 Kilometer unterwegs gewesen sein, ohne eine Tachoscheibe zu benutzen.

Der Lkw-Fahrer musste eine Kaution von umgerechnet 3.310 Euro hinterlegen. Dies entspricht ungefähr der Strafe, die ihm bei einem Gerichtsverfahren auferlegt werden kann. Danach musste er sich ausruhen und konnte dann seine Fahrt fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, Fahrer, Verkehr, Lkw, Schaffhausen
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2012 16:27 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Krass aber wie soll man solange wach bleiben am lkw fahren

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?