20.10.12 11:21 Uhr
 466
 

Fußball/U 21: Nach Skandalspiel in Serbien - FIFA-Vizepräsident fordert Ausschluss

Nach den skandalösen Vorfällen im U-21-Spiel zwischen Serbien und England (ShortNews berichtete), hat sich nun der Vizepräsident der FIFA, Jim Boyce, zu Wort gemeldet.

"Jetzt müssen ernsthafte Schritte unternommen werden, vor allem gegen den serbischen Verband", sagte Boyce dem BBC-Radio. "Ein Stadionverbot muss her. Vielleicht kann man sogar so weit gehen, Serbien von einem künftigen Turnier auszuschließen."

Jim Boyce erklärte weiter, dass es ja nicht das erste Mal sei, dass man mit Serbien Probleme habe. Geldstrafen hätten keine abschreckende Wirkung mehr.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Skandal, FIFA, Serbien, Ausschluss, Vizepräsident
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?