19.10.12 17:44 Uhr
 92
 

Opel: Gespräche über die Zukunft der deutschen Standorte kommen nicht voran

Derzeit sprechen die Beschäftigten von Opel mit dem Management über die Zukunft der Standorte in Deutschland. Allerdings kommen die Verhandlungen zum "Deutschland-Plan" nicht wirklich voran.

Betriebsrat und IG Metall machen das Opel-Management für das Stocken der Gespräche verantwortlich. Der Geschäftsführung um Interims-Chef Thomas Sedran fehle ein Konzept und sie sei nur "beschränkt geschäftsfähig", so heißt es.

Rainer Einenkel, der Opel-Betriebsratsvorsitzende von Bochum, hatte kürzlich noch erklärt, dass es am 26. Oktober ein Ergebnis geben würde. Daraus wird jetzt allerdings nichts mehr.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Zukunft, Opel, Management
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oxfam-Studie: Graben zwischen Superreichen und Armen wird immer größer
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Fernsehköche machen alle 50 Sekunden hygienische Fehler
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht
Kleve: Pfarrer schickt Minderjährigem Tausende "unangemessene" Nachrichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?