19.10.12 12:38 Uhr
 3.278
 

USA: Gericht spricht Machtwort - Angeklagter muss sich rasieren

Im Jahr 2009 hat der US-Soldat Nidal Hasan auf dem Militärstützpunkt Fort Hood zwölf Soldaten und einen Zivilisten erschossen. Außerdem verletzte er 32 Menschen.

Vor einer Woche wurde der Mann vor dem Militärgericht in Fort Belvoir im US-Bundesstaat Virginia aufgefordert, dass er sich rasieren muss. Die Verteidigung gab an, dass er den Bart wegen seinem muslimischen Glauben trage und er nicht zwangsweise entfernt werden dürfe.

Das Berufungsgericht hat nun entschieden, dass sich Nidal Hasan rasieren muss. Zudem muss Hasan 1.000 Dollar Strafe wegen Barttragens in sechs Fällen begleichen. In Uniform dürfen keine Bärte getragen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gericht, Angeklagter, Machtwort
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2012 13:35 Uhr von DariusStone
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
kann mir das: jemand zufällig erklären, dass auch ein laie das versteht?
Aus welchen Grund muss er sich rasieren und ist des nicht eigentlich irrelevant da er 12 soldaten und einen zivilisten erschossen hat?
Kommentar ansehen
19.10.2012 13:45 Uhr von DariusStone
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: So ein Motherfucker :)
Kommentar ansehen
19.10.2012 14:15 Uhr von Perisecor
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Mit der Anwendung solcher Gesetze, die z.B. speziell bei Kampftruppen in Afghanistan und im Irak keine Anwendung mehr finden, kann man solchen Leuten eben nochmal richtig eins reinwürden, ohne die Rechstaatlichkeit zu verlassen.

Sehr schön.

Soll er doch seinem imaginären großen Freund erklären, warum sein Gesicht aussieht wie ein Mädchenpopo.
Kommentar ansehen
19.10.2012 14:22 Uhr von Holst3n
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Seit 2010 duerfen US-Special Forces in: Afghanistan keine Bärte mehr tragen. Die einzigen US-Einheiten die Bärte tragen duerfen sind die Minderheit der Sikh: http://articles.cnn.com/...
Kommentar ansehen
19.10.2012 14:29 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Holst3n: Es galt stets ein Bärteverbot. Gegenüber Kampftruppen und vor allem Spezieleinheiten (nicht nur T1 und T2) wird dieses Verbot aber weder durchgesetzt, noch verfolgt.
Kommentar ansehen
19.10.2012 19:25 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Also bitte Anstatt sich die Zeit mit dämlicher Schikane zu vertreiben die nur Geld kostet, sollen sie lieber den Prozess beschleunigen - dann hat sich die Bartfrage auch erledigt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?