19.10.12 07:42 Uhr
 1.550
 

Millionen verdient: Doping-Arzt von Lance Armstrong und Co. entlarvt

Die Luft für den italienischen Mediziner Michele Ferrari und damit auch für Lance Armstrong wird immer dünner.

Laut langjährigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Padua steuerte Ferrari vom Schweizer St. Moritz aus ein Millionengeschäft mit der Dopingbbetreuung unter anderem von Radprofis.

Nicht nur einzelne Radprofis, sondern ganze Teams hätten in den vergangenen Jahren enorme Summen gezahlt, um sich Ferraris Dienste zu sichern. Dahinter steckte ein kompliziertes System, das nun offenbar entlarvt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Million, Arzt, Team, Doping, Radsport, Lance Armstrong
Quelle: sport.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2012 11:32 Uhr von DariusStone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß: Betrüger ! Sowas gibts doch im Radsport eigentlich nicht?

/ ironie on ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?