19.10.12 07:41 Uhr
 189
 

H&M im Visir der Arbeitnehmervertreter - Verstoß gegen Kollektivvertrag?

Eine Allianz der Handelsgewerkschaften aus Österreich, Deutschland und der Schweiz will am Textilriesen H&M ein Exempel statuieren.

Laut Gewerkschaften, die sich auf ein OGH-Urteil berufen, zahlt das Unternehmen seinem Personal an den Kassen nicht den laut Kollektivvertrag vorgesehenen Lohn. Die Arbeitnehmervertreter kündigen deshalb "große Aktivitäten" gegen H&M an.

Der schwedische Konzern wiederum ist sich keiner Schuld bewusst: Dass Kassendienst bei H&M keine eigens eingestufte Lohnkategorie ist, liege nur am Bemühen um einen "abwechslungsreichen Arbeitsalltag", heißt es gegenüber ORF.at.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Vertrag, Kasse, Lohn, Verstoß, H&M
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?