19.10.12 07:41 Uhr
 200
 

H&M im Visir der Arbeitnehmervertreter - Verstoß gegen Kollektivvertrag?

Eine Allianz der Handelsgewerkschaften aus Österreich, Deutschland und der Schweiz will am Textilriesen H&M ein Exempel statuieren.

Laut Gewerkschaften, die sich auf ein OGH-Urteil berufen, zahlt das Unternehmen seinem Personal an den Kassen nicht den laut Kollektivvertrag vorgesehenen Lohn. Die Arbeitnehmervertreter kündigen deshalb "große Aktivitäten" gegen H&M an.

Der schwedische Konzern wiederum ist sich keiner Schuld bewusst: Dass Kassendienst bei H&M keine eigens eingestufte Lohnkategorie ist, liege nur am Bemühen um einen "abwechslungsreichen Arbeitsalltag", heißt es gegenüber ORF.at.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Vertrag, Kasse, Lohn, Verstoß, H&M
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?