18.10.12 07:37 Uhr
 1.090
 

Wuppertal: Juwelenräuber durch SEK geschnappt

Ein Juweliergeschäft, das in der Fußgängerzone von Wuppertal-Barmen liegt, wurde am gestrigen Mittwoch gegen 17.05 Uhr überfallen. Obwohl die Täter Beute ergaunern konnten, haben sie auf eine 33-jährige Angestellte geschossen.

Diese wurde direkt von einem Arzt versorgt, welcher sich zufällig in der Nähe befand. Der Notarzt brachte die Frau direkt ins Krankenhaus, wo sie jedoch ihren Verletzungen erlag. Eine zweite 25-jährige Angestellte wurde ebenfalls angeschossen.

Nach einer Notoperation schwebt diese immer noch in Lebensgefahr. Die zwei Gauner konnten nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei angehalten und überführt werden. Nun wird die Identität der Täter ermittelt.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Schuss, SEK, Juwelenraub
Quelle: www.hessen-tageblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2012 08:50 Uhr von lokoskillzZZ
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Mohammed und Mehmet!
Kommentar ansehen
18.10.2012 08:58 Uhr von Allmightyrandom
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
ergaunern, Gauner...

NEIN.

"Gauner" hätten einen Zigarettenautomaten ausgeraubt oder mit Hütchen-Spielen betrogen, eventuell noch unaufmerksamen Leuten die Taschen ausgeräumt.

Aber wer andere Leute erschießt (aus welchem Motiv heraus auch immer) ist kein "Gauner" mehr!

Edit:

Die Angehörigen der Opfer erhielten Hilfsangebote seitens ... des Interessenverbandes Wuppertaler Moscheen.

[ nachträglich editiert von Allmightyrandom ]
Kommentar ansehen
18.10.2012 09:01 Uhr von mymomo
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@loko ich schätze ja eher in Richtung: Igor und Dimitri
Kommentar ansehen
18.10.2012 09:16 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ja würde auch sagen das klingt eher nach dem vorgehen von Typen aus den Östlich gelegenen Staaten...
Kommentar ansehen
18.10.2012 09:37 Uhr von Boon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gauner Raubüberfall und Mordversuch - das sind Schwerverbrecher keine "Gauner".

Was kommt als nächstes? "SEK gegen Gauner eingesetzt - Beschwerde durch den Menschenrechtsbeirat?"
Kommentar ansehen
18.10.2012 09:39 Uhr von Marduk201
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
aha: ich frage mich was die "Deutschen" unter euch denken wenn die Beiden dann doch z.B. Sebastian und Klaus heißen? ---> Die haben bestimmt ausländische Eltern!
Kommentar ansehen
18.10.2012 09:54 Uhr von FiesoDuck
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@mymomo: Orginal Text: "Die Angehörigen der Opfer erhielten Hilfsangebote seitens des kriminalpolizeilichen Opferschutzes sowie des Interessenverbandes Wuppertaler Moscheen. "

Warum sollte der Interessenverband Wuppertaler Moscheen Hilfe leisten wenn Igor und Dimitri Scheiße bauen?
Kommentar ansehen
18.10.2012 10:14 Uhr von mymomo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fieso: ich lese mir keine quellen durch, wenn ich nicht wirklich mehr erfahren möchte/muss...
da es nicht hier in der news stand, habe ich geraten...

zudem: russen hätte ich solch eine gewalttat eher zugeschrieben... türken kommen doch mitm messer zur schießerei!

[ nachträglich editiert von mymomo ]
Kommentar ansehen
18.10.2012 10:43 Uhr von blackpepper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht auch anders Der Juwelier ist Türke und hatt in Wuppertal zwei Filiallen welche nationalitäten die beiden Frauen haben weiß ich nicht.

Ich finde es gut wenn mann mit seinen Privatvermögen die Kirche unterstützt und dafür , in schweren Zeiten Beistand erhält.
Kommentar ansehen
18.10.2012 11:10 Uhr von qwertzumir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Opfer werden von dem Interessenverband unterstützt. Ich denke das machen die unanhängig von den Tätern. Es gibt einige arabische Juweliere in Wuppertal.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?