17.10.12 21:17 Uhr
 61
 

Italien/Fußball: Die Wettskandal-Schiris erhalten hohe Geldbußen

Die in Italien in dem Wettskandal 2006 verwickelten Unparteiischen sind von einem Gericht zu hohen Geldbußen verurteilt worden.

Schiedsrichterobmann Paolo Bergamo muss an den italienischen Fußballverband Million Euro entrichten. Pierluigi Pairetto 800.000 Euro bezahlen. Der einstige Vizepräsident des Fußballverbandes, Innocenzo Mazzini, wurde mit 700.000 Euro zur Kasse gebeten.

Die einstigen Referees Massimo De Santis und Tullio Lanese erhielten eine Geldstrafe von je einer halben Million Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Schiedsrichter, Wettskandal
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig verpflichtete Stuttgarter Torwart-Hoffnung
Fußball: Gegen Zahlung wird Mittelfingerverfahren gegen Bayern-Coach eingestellt
Fußball: Bayern-Trainer Ancelotti zahlt für Stinkefinger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?