17.10.12 21:17 Uhr
 62
 

Italien/Fußball: Die Wettskandal-Schiris erhalten hohe Geldbußen

Die in Italien in dem Wettskandal 2006 verwickelten Unparteiischen sind von einem Gericht zu hohen Geldbußen verurteilt worden.

Schiedsrichterobmann Paolo Bergamo muss an den italienischen Fußballverband Million Euro entrichten. Pierluigi Pairetto 800.000 Euro bezahlen. Der einstige Vizepräsident des Fußballverbandes, Innocenzo Mazzini, wurde mit 700.000 Euro zur Kasse gebeten.

Die einstigen Referees Massimo De Santis und Tullio Lanese erhielten eine Geldstrafe von je einer halben Million Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Schiedsrichter, Wettskandal
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?