17.10.12 21:17 Uhr
 59
 

Italien/Fußball: Die Wettskandal-Schiris erhalten hohe Geldbußen

Die in Italien in dem Wettskandal 2006 verwickelten Unparteiischen sind von einem Gericht zu hohen Geldbußen verurteilt worden.

Schiedsrichterobmann Paolo Bergamo muss an den italienischen Fußballverband Million Euro entrichten. Pierluigi Pairetto 800.000 Euro bezahlen. Der einstige Vizepräsident des Fußballverbandes, Innocenzo Mazzini, wurde mit 700.000 Euro zur Kasse gebeten.

Die einstigen Referees Massimo De Santis und Tullio Lanese erhielten eine Geldstrafe von je einer halben Million Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Italien, Schiedsrichter, Wettskandal
Quelle: www.goal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?