17.10.12 20:43 Uhr
 73
 

US-Öllagervorräte legen weiter zu - Ölpreise geben nach

Zur Wochenmitte wurde heute bekannt, dass in den Vereinigten Staaten von Amerika die Öllagervorräte erneut gestiegen sind.

Nach dem Bekanntwerden dieser Information gerieten die Ölpreise am Mittwochnachmittag unter Druck.

So gab der Preis für ein Barrel (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Dezember-Kontrakt) um 0,86 auf 113,12 US-Dollar nach. Öl der Sorte West Texas Intermediate (November-Kontrakt) kostete zu diesem Zeitpunkt 91,95 (Dienstag: 92,10) US-Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Ölpreis, Öl, Nordseeöl
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?