17.10.12 20:25 Uhr
 1.260
 

Nun ist es von Foxconn bestätigt: iPhone 5 ist anfällig für Kratzer

Mittlerweile ist es bestätigt, dass Apples iPhone 5 in der Verarbeitung sehr zu wünschen übrig lässt. Doch viele sind hinsichtlich der Kratzfestigkeit des Gehäuses geteilter Meinung (ShortNews berichtete).

Nun hat der iPhone-Zulieferer Foxconn offiziell bestätigt, dass das iPhone 5 kratzeranfällig sei. Der Grund sei ein neues Überzugsmaterial, welches erstmals beim iPhone 5 zum Einsatz kommt. Damit sei die Kratzfestigkeit der Vorgänger nicht mehr gewährleistet.

Weiterhin erklärte Foxconn, dass das iPhone 5 sehr schwierig zu produzieren sei. Erstmals müssen die Mitarbeiter richtig trainieren, um das Gerät fehlerfrei zu bauen. Im Laufe der Zeit steige bei den Mitarbeitern die Erfahrung und die Geräte würden fehlerfreier produziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, iPhone 5, Foxconn, Kratzer
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2012 20:27 Uhr von Exilant33
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Jedes Handy ist anfällig für Kratzer, bei einem geht es schneller beim anderen nicht! Aber die aussage das Sie "die Mitarbeiter richtig schulen müssen" bringt mich zum grinsen ;)!
Kommentar ansehen
17.10.2012 21:11 Uhr von Exilant33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anscheinend nicht, deswegen musste Ich ja schmunzeln^^!
Kommentar ansehen
17.10.2012 21:23 Uhr von Allmightyrandom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Krass. Ein iPhone 4 konnte also von 14 jährigen Schülern nebenbei zusammen gebaut werden, für das 5er braucht man jetzt schon so etwas wie eine Einweisung...

Wie geil ist das denn?
Kommentar ansehen
17.10.2012 22:01 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darf ich mal lachen ? Es gibt für die andern (älteren) i-Phones Akku-Wechsel-Anleitungen im Internet. Da muss man ja LEIDER auch das ganze Handy auseinander nehmen.

Das sind dann viele Schritte die man machen muss, und alle richtig. :)

In modernen Fabriken wird seit Henry Ford die Fliesbandarbeit perfektioniert hat, von ein Mitarbeiter nur ganz wenige Bewegungen /Schritte an den Teil gemacht, dann geh es zum Nachbarn der weiter macht.

Wie lange brauchen die Mitarbeiter dann, um zu lernen ein Cover zu bauen. ?? Also sind nicht die Mitarbeiter in mein Augen schuld.

Fakt ist, die haben einfach auf ein billigeres Material zurückgegriffen, um mehr zu verdienen, und merken nun, das das Zeug nix taugt. Das hat nix mit Erfahrung zu tun, sondern einfach nur mit Geiz. Sollen sie das Teil in ein "Panzerklarlack" legen und schon ist es fast kratzfest (und 10 Euro teurerer in der Herstellung)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
17.10.2012 22:41 Uhr von MC_Kay
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Grund sei ein neues Überzugsmaterial, welches erstmals beim iPhone 5 zum Einsatz kommt. Damit sei die Kratzfestigkeit der Vorgänger nicht mehr gewährleistet."

Beim iPhone 5 wird ein neues Verfahren angewendet und führt dazu, dass die Kratzfestigkeit bei den Vorgängern nicht mehr gewährleistet ist????? Oo

Analogie:
Ich teere mehrere Straßenbeläge. Bei einer neuen Straße verwende ich eine neue Art des Belags.
Bei der neuen Straße gibt es Probleme.
Also kann man für den Straßenbelag der vorherigen Straßen nicht mehr garantieren? Oo
Kommentar ansehen
17.10.2012 22:46 Uhr von Macmissionar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann nur für mich sprechen: Und ich sage Euch, mein iPhone 5, bekommen direkt am 21.9. ist perfekt. Absolut glatte Spaltmaße, kein einziger Kratzer. Und ich kenne nur Leute, denen es auch so geht.
Bis heute habe ich keine Hülle, aber es ist auch noch nichts passiert. Jeder kleine Fleck stellt sich als Staub heraus.

Auch wenn hier einige Neidhansels und Kruschelköppe seit Wochen versuchen, das iPhone 5 schlecht zu reden – es zeigt nur, wie wenig sie entgegenzusetzen haben.

Crushial, get a life! Du arme Wurst. Zum Glück sind hier die Leser, anders als bei der Stammlektüre des Schmierfinken, schlauer als die Autoren.
Kommentar ansehen
17.10.2012 23:18 Uhr von Crumble
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedankenspiel: Ist "fehlerfreier" freier von Fehlern als fehlerfrei?
Könnte man fast meinen. Aber bevor die iPhone5 nicht am fehlerfreisten sind, würd ich es nicht kaufen...

eknw

[ nachträglich editiert von Crumble ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?