17.10.12 17:29 Uhr
 3.378
 

Youporn-Chef Fabian Thylmann ist der Porno-König im Internet

Innerhalb kürzester Zeit ist der gebürtige Aachener Fabian Thylmann (34) zu den ganz Großen der internationalen Porno-Industrie aufgestiegen. Seiner Firma "Manwin" gehören unzählige Pornoseiten im Netz, darunter YouPorn, PornHub und MyDirtyHobby.

"Manwin macht einen mittleren dreistelligen Millionenumsatz", so Thylmann. Monatlich haben seine Seiten 300 Millionen Besucher und sorgen für 16 Milliarden Klicks. Neben den Gratisseiten macht er sein Geld auch mit Bezahl-Seiten, LiveCam-Seiten und er besitzt eines der größten Porno-Studios der Welt.

Zudem ist er in mehreren Ländern für die TV- und Onlineauftritte vom "Playboy" verantwortlich. Dem Deutschen werden aber auch Steuerhinterziehung vorgeworfen. Insider spekulieren auch, ob Thylmann nur ein Strohmann der lateinamerikansichen Drogenmafia oder von ukrainischen Geldgebern sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Chef, Porno, König, Youporn
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2012 17:47 Uhr von Flugrost
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Was jetzt? Insider spekulieren...
Entweder Insider oder spekulieren.
Kommentar ansehen
17.10.2012 18:16 Uhr von Daesu-Oh
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Was Ihre Majestät wohl als Zepter hat :D

[ nachträglich editiert von Daesu-Oh ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
Ed Sheeran löscht seinen Twitter-Account nach seinem "Game of Thrones"-Cameo
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?