17.10.12 11:58 Uhr
 155
 

Frühzeit: In China standen Pandas auf dem Speiseplan

Heute werden Pandas in China verehrt, mühsam wird dafür gesorgt, dass sich die Tiere vermehren.

Doch es gab eine Zeit, da war das anders, wie der Wissenschaftler Wei Guangbiao nun anhand von Fossilienfunden nachweisen kann: Pandas wurden in der Frühzeit von den Chinesen gegessen.

Die Fossilienfunde beweisen, dass die Pandas gezielt umgebracht wurden: "In der damaligen Zeit brachten Menschen keine Tiere um, wenn sie diese nicht gebrauchen konnten", folgert der Forscher daraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Essen, Panda, Vorfahre
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen