17.10.12 08:15 Uhr
 785
 

Noch nicht da und schon getunt: Mopar motzt den neuen Dodge Ram 1500 auf

Er ist noch nicht einmal auf dem Markt und doch hat ihn Chryslers Haustuner Mopar bereits in den Fingern gehabt. Die Rede ist vom brandneuen Dodge Ram 1500.

Extra für die bevorstehende SEMA hat Mopar den Wagen jetzt aufgemotzt. So bekam der Wagen unter anderem eine neue Frontschürze und zusätzliche Hutzen.

Weiter wurde der Pick-up tiefer gelegt und die Serienfelgen gegen mächtige 22-Zoll-Felgen ausgetauscht. Die Bremsanlage spendierte das Power-Modell SRT. Im Innenraum finden sich zahlreiche Mopar-Logos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Dodge, Pickup, SEMA, Tuningmesse
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2012 17:24 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tiefer legen?? was´n das fürn schwachsinn... klingt für mich genauso logisch wie an einem leo 2 panzer einen sportauspuff dranzunageln.
Kommentar ansehen
22.10.2012 09:07 Uhr von _driver_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ reaper: naja, musst bedenken.... die amis halt :)

glaub 80% der rams werden dort eh nie oder nur in leichtem gelände bewegt. und dazu reicht die bodenfreiheit noch allemal...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?