16.10.12 16:25 Uhr
 468
 

Kommentar: Fünf Gründe, warum die EU den Friedensnobelpreis verdient hat

Ein aktueller Kommentar in der US-amerikanischen "Washington Post" nennt fünf Gründe, warum die Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union gerechtfertigt ist. So wird zuallererst auf den Fakt hingewiesen, dass in Europa seit fast 70 Jahren Frieden herrscht.

"Das Nobel-Komitee gratuliert Deutschland zu über 70 Jahren ohne Einmarsch in Frankreich", witzelte ein US-Politikwissenschaftler. Weiterhin habe die EU zu einem gestiegenen Wohlstand Europas beigetragen, was wiederum Feindseligkeiten eingedämmt habe, auch unterstützt durch die Verbreitung der Demokratie durch die EU.

Die Europäische Union habe zudem einen Integrationsprozess gestartet und dazu geführt, dass sich in ihren Mitgliedsstaaten neben der einzelstaatlichen Identität auch eine europäische Identität in den Köpfen der Menschen entwickelt habe, wie eine Studie der University of North Carolina belege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thallian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Grund, Kommentar, Verleihung, Europäische Union, Friedensnobelpreis
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2012 16:29 Uhr von muhkuh27
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Wie es die Leute immer wieder schaffen das alles schön zu reden.
Nie setzen sich diese sich auch mit den Nachteilen auseinander..

[ nachträglich editiert von muhkuh27 ]
Kommentar ansehen
16.10.2012 16:31 Uhr von magnificus
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Man könnte ja: mal den Otto auf der Straße fragen, ob der das auch so sieht.
Kommentar ansehen
16.10.2012 16:37 Uhr von phiLue
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
5 Gründe warum ich den Friedens-Nobelpreis verdiene:

1. Ich bin noch nie in Frankreich einmarschiert
2. Ich habe noch nie Krieg geführt
3. Ich habe Freunde aus Russland, Japan, Niederlande, USA und Arabien
4. Ich sorge für eine anständige Vermittlung zwischen meinen Freunden um Streit und Ärger vorzubeugen
5. Das alles obwohl ich deutscher bin!

Wo ist mein Preis? :)

Wusste nicht das man auch Preise bekommt für Dinge die man nicht getan hat anstatt das man etwas tut.
Kommentar ansehen
16.10.2012 16:45 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Politikwissenschaftler? -Frankreich hat vor dem Ersten Krieg gerüstet wie kein anderes Land.
-Frankreich hat Deutschland im Zweiten Weltkrieg den Krieg erklärt.
Kommentar ansehen
16.10.2012 16:46 Uhr von ted1405
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Über 70 Jahre Frieden in Europa? Welcher Hohlroller hat denn diese Zahl ausgewürfelt!?

Also wenn ich mich nicht ganz täusche, dann war der zweite Weltkrieg 1945 zuende. 2012 - 1945 gibt aber bei mir irgendwie nur 67 Jahre ... *hmm*
Kommentar ansehen
16.10.2012 17:23 Uhr von rundertischdgf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wir sind Friedensnobelpreisträger: Viele im Vilstal lassen sich bereits ihre Visitenkarten ändern. Sie tragen den Titel Friedensnobelpreisträger ein.

http://rundertischdgf.wordpress.com/...
Kommentar ansehen
17.10.2012 01:24 Uhr von keakzzz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
die Frage: "was wohl Otto auf der Straße dazu sagt?" ist Quatsch. denn natürlich hat dieser gar nicht das auf dem Schirm, worum es denn Verleihern des Preises geht.

Tatsache ist, daß Europe bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs ein Kontinent war, auf dem es ständig zu militärischen Auseinandersetzungen kam. und dazu, daß es seitdem nicht mehr so ist, hat die EU sicherlich einen riesigen Teil beigetragen. oder kann sich hier jemand ernsthaft vorstellen, daß es hier in näherer Zukunft nochmal zu Krieg, insbesondere unter den Ländern Westeuropas, kommt?
Kommentar ansehen
17.10.2012 10:54 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keakzzz: Da ist nur die halbe Wahrheit, von wegen Schirm und so.
Es wird von Wohlstand, Demokratie, Integration usw gesprochen.
Darauf bezog sich die Otto Frage. Fühlst du eine europäische Identität? Mit allen in der EU eingebundenen Völker?!
Kommentar ansehen
18.10.2012 10:54 Uhr von alexanderr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dem hat wohl einer ins Hirn geschissen...
Wo ist der Frieden, der Wohlstand, das europäische Gemeinschaftsgefühl?! Ich kann all das nirgendwo erkennen.

Der Witz is ja: der Vorsitzende des Nobelpreiskomitees is gleichzeitig der Vorsitzende des Europarats.

Europa - Du hast Dir den Friedensnobelpreis verdient!
Glückwunsch.
Is das nich lächerlich?
Ich sehs schon kommen, dass Kim Jong Ill der nächste Friedensnobelpreisträger sein wird. Dafür, dass er seit seinem Amtsantritt Südkorea nich angegriffen hat!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aufruf der Türkei-EU-Kommission an die Europäische Union
Schottland: Kein Mindestpreis für Whisky
Flüchtlingskrise: Heiko Maas kritisiert Bruch der Dublin-Regel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?