16.10.12 16:14 Uhr
 1.021
 

Suizidgefahr: Britischer UFO-Hacker Gary McKinnon wird nicht an die USA ausgeliefert

Er gilt als der "größte Militärhacker aller Zeiten", er fahndete in amerikanischen Großrechnern nach UFO-Unterlagen.

Die USA fordert von Großbritannien seitdem die Auslieferung von Gary McKinnon, doch diese wurde nun wegen einer ernsten Selbstmordgefahr des Hackers abgelehnt.

Angeblich hat McKinnon bei seinem Hack Fotos von Außerirdischen und Hinweise auf "Geheimprojekte" zu UFOS gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Hacker, Selbstmord, UFO, Auslieferung, Gary McKinnon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2012 19:15 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
UFO-Hacker? Wieso sucht der nach Beweisunterlagen, wenn er doch sowieso schon UFOs hackt? xD

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?