16.10.12 06:43 Uhr
 3.424
 

Da hilft kein Sport mehr: Bürojobs führen zu Diabetes

Langes Sitzen ist nicht gesund - das ist eine Erkenntnis, die wohl schon zum leidenschaftlichsten Couch-Potato durchgedrungen ist.

Wissenschaftler haben nun jedoch selbst für jene schlechte Nachrichten, die nach einem bewegungsarmen Bürotag noch im Fitnesscenter schwitzen: Die Analyse zahlreicher existierender Studien habe gezeigt, dass die negativen Auswirkungen des langen Sitzens durch regelmäßigen Sport nicht kompensiert werden.

Vor allem die Gefahr von Diabetes ist für jene, die täglich viele Stunden sitzen, groß. Besser als sich vom Bürosessel direkt auf die Couch zu begeben, ist eine halbe Stunde Bewegung täglich dennoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Büro, Diabetes, sitzen
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2012 07:51 Uhr von uhrknall
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
und deshalb mache ich regelmässige Gänge zur Kaffeemaschine.
Und Raucher müssen bei uns sogar zwei Etagen nach unten und vor die Tür gehen. Dann bekommen sie sogar frische Luft zwischen den Zügen an der Kippe :)
Kommentar ansehen
16.10.2012 11:38 Uhr von heisenberg_Walt
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer geht den nur 30 min ins Fitness ?
Würde auch berücksichtigt wie viel sie sich im Fitness bewegen ? Die meisten sind oft am selben gerät für 15min und machen nur sehr wenig oder reden noch mit anderen.
Viele LAUFEN nur auf dem Laufband für 30min und gehen dann nach Hause. Da können sie sich das Geld für das Fitness sparen und draussen Spazieren.
Auch schuld könnte auch das Essen und Trinken haben. Ständig Fast Food und diese Getränke voller Zucker.
Kommentar ansehen
16.10.2012 11:41 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie widerspricht sich die news. erst heißt es, dass jeglicher sport bei büroangestellten nichts bringt, um vor diabetes zu schützen und im letzten satz heißt es, dass es besser ist, sich täglich eine halbe stunde zu bewegen. vor diabetes schützt es ja aber doch nicht, also warum es in diesem kontext dennoch tun?

abgesehen davon halte ich diese news eh für schmarrn. mann kann es auch übertreiben. und selbst wenn etwas wahres dran wäre, würden derartige bekanntmachungen niemandem etwas nutzen. dann müssten alle, die einen bürojob haben, diesen auf der stelle kündigen und auf was anderes umsatteln, um nicht gefahr zu laufen, diabetes zu bekommen. irgendwann gäbs dann keine büroangestellten mehr und die gesamte infrastruktur des landes würde zusammenbrechen ;-)

@zeus35

unsinn. diabetes wird nicht durch das konsumieren von zucker ausgelöst. etwas, das viele menschen aber fälschlicherweise denken. vom häufigen verzehr von süßigkeiten bekommt man keine diabetes.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
16.10.2012 12:49 Uhr von raterZ
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich bekommt man von zucker diabetes: und zwar indem man fett wird. und leute die viel rumsitzen und nur ein bisschen sport treiben und trotzdem viel zu viel essen haben dann natürlich keinen nutzen.
Kommentar ansehen
16.10.2012 13:18 Uhr von ThomasHambrecht