16.10.12 06:38 Uhr
 266
 

Österreich: Endlich ein Grund, dass Frauen auch mehr verdienen dürfen?

Zwischen der Erwerbsquote von Männern und Frauen klafft hierzulande noch immer eine riesige Lücke

Würde diese geschlossen werden, würde die heimische Wirtschaft enorm profitieren - das ergab eine aktuelle internationale Studie. Demnach würde das BIP dadurch um fünf Prozent steigen.

Die Autoren attestieren vor allem in puncto Bezahlung und Aufstiegsmöglichkeiten für Frauen weiterhin einen großen Aufholbedarf. Gemessen an den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Frauen in der Wirtschaft, liegt Österreich auf Platz 21 von 128.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Wirtschaft, Österreich, Grund, Verdienst
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2012 07:41 Uhr von oeds
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gehaltsstudien: Das Problem ist doch, dass weiterhin in den ganzen Gehaltsvergleichen das Monats/Jahresgehalt verglichen wird und zwar UNABHÄNGING von den geleisteten Arbeitsstunden.
Würde endlich mal auf Stundenbasis verglichen werden wäre die Schere zwar immer noch da, aber m.E. weitaus geringer.
Kommentar ansehen
16.10.2012 09:05 Uhr von pest13
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Übliches Geschwafel: Frauen würden weniger verdienen und sie MÜSSEN in die Führungspositionen. Ich frage mich immer wieder, warum denn so wenige Frauen in z.B. Bauberufen untepräsentiert sind? Da besteht doch auch ein Nachholbedarf!
Kommentar ansehen
16.10.2012 12:27 Uhr von jens3001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gleichstellung: Ist eine Illusion. Kein Mensch ist genauso wieder Andere, jeder ist für sich ein Individuum.

Und Frauen verhalten sich im Allgemeinen anders als Männer, haben andere Ansichten, ein anderes Verständnis und eine andere Auffassung, vor allem im Berufsleben aber auch andere Ziele.

Man bemerke bitte, ich schreibe bewusst sehr häufig "anders", nicht "schlechter" oder "weniger".

Während es Frauen in den meisten Fällen auf Stabilität, gute Atmosphäre, gute Organisation, etc. ankommt, sind Männer in den meisten Fällen eher treibende Kräfte.
Für sich selbst wie auch für die Firma. Weil sie einen anderen Ehrgeiz entwickeln als Frauen.

Das ist für keinen von beiden gut oder schlecht. Es ist einfach wie es ist.

ich kenne sehr viele Frauen in Führungspositionen, die durch enorm viel Fleiß und Ehrgeiz dorthin gekommen sind oder und vor allem auch weil sie sich beruflich bewiesen und Respekt erkämpft haben.

Wer meint Frauen seien nicht genug in Führungspositionen vertreten, sollte sich also fragen weshalb nicht mehr Frauen danach streben.
Denn unmöglich ist es nicht. Auch die "traditionellste" Firma hat heutzutage begriffen, dass Frauen weder besser noch schlechter als Männer sind, sondern eben einfach eine andere Sichtweise auf die Dinge haben.

Und abhängig von der Aufgabenstellung im Beruf kann gerade diese Sichtweise und was man daraus macht zu einer Beförderung führen - oder eben nicht.

Was den Unterschied im Gehalt angeht - nicht ganz nachvollziehbar für mich.
Kommentar ansehen
16.10.2012 14:48 Uhr von psycoman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mehr arbeiten: Vielleicht sollten die Frauen auch genausoviel arbeiten wie Männer. Es gab doch schon diverse Studien, die zeigten, dass Frauen zwar in der Summe wniger verdienen, dies aber daran liegt, dass sie oft einfach weniger Arbeiten.

Wer eben nicht die vollen Wochenstunden hat, weil er, oder eben sie, sich um die Kinder kümmern oder sonstwie nicht mehr arbeiten kann oder will, bekommt eben auch wniger Geld.

Wenn eine Frau genausoviel arbeitet wie ein Mann und die gleiche Qualifikation hat, spricht doch überhaupt ncihts daggen, dass sie auch eine Führungspoition einnimmt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?