15.10.12 23:51 Uhr
 607
 

Wasser vom Mond stammt offenbar doch nicht von Asteroiden oder Meteoriten

Vor Kurzem fand die NASA auf dem Mond Spuren von Wasser. Man ging davon aus, dass Asteroiden oder Meteoriten außerhalb des Sonnensystems auf dem Mond einschlugen und so das Wasser auf den Mond kam (ShortNews berichtete).

Doch nach einer neuen Studie gibt es jetzt Zweifel an der Theorie. Nach neuesten Vermutungen stammt das Wasser von der Sonne. Pro Sekunde setzt die Sonne eine Million Tonnen von geladenen Teilchen ab. Es entsteht ein Sonnenwind, der zum Großteil aus Wasserstoff-Ionen besteht.

Der Sonnenwind wurde nach Vermutungen bis zum Mond geweht, woraufhin es zu Wasserablagerungen auf dem Mond kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Sonne, All, Mond, Wasserstoff, Sonnenwind
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2012 18:15 Uhr von MBGucky